Bar jeder Vernunft von Ute Büsing / David Baltzer - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 01.07.2002

Bar jeder Vernunft von Ute Büsing / David Baltzer
Sharon Adler

Die "Bar jeder Vernunft" wird in diesem Jahr 10 Jahre alt. Zu diesem Jubiläum schenkte sie sich einen aufwendig gestalteten Bild- und Textband: Bar jeder Vernunft - Die Kunst der Unterhaltung.



Wir erfahren viel über das kleine Zelt mit der großen Wirkung:

Über die beiden Betreiber Holger Klotzbach und Lutz Deisinger und darüber, wie die beiden ihr Leben diesem Projekt widmeten. Über den 5. Juni 1992 - den ersten Abend in der Bar - und auch über das vorläufige Finale am 28. Oktober 1992: Die Heizungsanlage war marode und die Reparatur schien unbezahlbar.

Doch Klotzbach und Deisinger gaben nicht auf und starteten umso fulminanter in die nächste Spielzeit mit der ersten eigenen Produktion: Tabernac mit Meret Becker. Von nun an ging es mit der Bar steil bergauf. Sie setzte Trends in der Kunst der androgynen Unterhaltung, überraschte immer wieder mit grandiosen Eigenproduktionen und hatte international gefeierte Stars zu Gast.

Ute Büsing und David Baltzer gelingt es mit der Auswahl der Bilder etwas von dem Geheimnisvollen, von dem Mysterium aber auch von der grenzenlosen Ausgelassenheit und Freude in der Bar einzufangen. Glamourös inszenieren sich die KünstlerInnen vor der Kulisse des Spiegelzeltes und lassen dabei tief in ihr Inneres blicken.

Abgerundet werden die Fotos mit vielen kleinen Geschichten und Erinnerungen rund um das Geschehen in der Bar und vor allem auch in dem Gewirr der vielen kleinen Zirkuswagen hinter der Bar. Otto Sander und Meret Becker, die Geschwister Pfister, Cora Frost und Gerd Wameling, Georgette Dee, Gayle Tufts und Götz Alsmann, Ars Vitalis und Maren Kroymann singen ihr Loblied auf die Bar:
Darauf, wie gerade im Provisorium wahre Unterhaltung entstehen konnte und darauf, wie gern sie Mitglied der Bar-Familie waren und sind.

Der Text- und Bildband ist für alle Fans der Bar ein Muss und für die, die es noch werden wollen, eine perfekte Einstiegsdroge.

AVIVA-BERLIN hat für Sie eine LESEPROBE ausgewählt




Eichborn Berlin, Juni 2002
171 Seiten, broschiert
ISBN 3-82180-724-5
Preis: 24,90 €
Inhalt: Die Kunst der Unterhaltung200879135075"

Literatur Beitrag vom 01.07.2002 Sharon Adler 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken