Unternehmensberater werden und bleiben - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 06.10.2002

Unternehmensberater werden und bleiben
Diana Jaffé, Bluestone AG

Die amerikanische Kommunikationsberaterin und -trainerin Elaine Biech will mit ihrem Buch eine praktische Hilfe bieten, sich für den Beraterberuf zu entscheiden



Die amerikanische Kommunikationsberaterin und -trainerin Elaine Biech will mit ihrem Buch eine praktische Hilfe bieten, sich für den Beraterberuf zu entscheiden und mit Hilfe der Fragenkataloge sowie Checklisten den richtigen Einstieg zu finden. Die Arbeitshilfen finden sich sowohl im jeweiligen Kapitel als auch auf der beigefügten CD-ROM.

Aus dem Inhalt:

  1. Worauf lassen Sie sich ein?
  2. Talent und Persönlichkeit
  3. Geld und Vernunft
  4. Die Geschäftsgründung
  5. Im Geschäft bleiben
  6. Die Geschäftskosten
  7. Aufbau einer Klientenbeziehung
  8. Wachstumsschmerzen
  9. Die Ethik der Beratung
  10. Professionalität und Kompetenz
  11. Wollen Sie immer noch Berater sein?

Wer dieses Buch liest, wird mit zahlreichem Denk- und Arbeitsmaterial versorgt. Die Autorin versucht eine Fülle von Themenpunkten anzusprechen. ABER: Das Buch ist ausgesprochen amerikanisch geschrieben. Es besitzt inhaltlich keine stringente Struktur. Alle Informationen werden als gleich wichtig behandelt. Fundierte Informationen vermisst die erfahrene, selbständige Beraterin ebenso wie eine wünschenswerte Informationstiefe. Wollte man beginnen, alle Versäumnisse aufzuzählen, würde es jeden Rahmen sprengen, daher sollen an dieser Stelle nur einige beispielhafte Kritikpunkte angebracht werden. Alle Angaben im Text zu Preisgestaltung, Honorarhöhen und Kosten sind in Dollar gehalten. Die Größenordnungen der Beträge sind mit den deutschen Kostenstrukturen und Gegebenheiten nicht vergleichbar. An einer Stelle heißt es, die Autorin würde es bevorzugen, mit dem Kunden keinen Vertrag zu schließen. Bestenfalls würde sie ein Angebot abgeben (das - entgegen Biechs Darstellung - als solches spätestens bei Annahme durchaus ein Vertragswerk darstellt), am liebsten würde sie Geschäfte jedoch per Handschlag machen. Solche Angaben sind geradezu obszön, da früher oder später immer Missverständnisse oder gar Kunden auftauchen, die sich weigern zu zahlen. Überhaupt werden juristische Fragen im vorliegenden Buch überhaupt nicht behandelt. Jede/r Gründer/in oder Selbständige kommt eher früher als später in die Situation, erkennen zu müssen, dass es gerade in juristischen Fragen kaum ein "Zuviel" geben kann. Entscheidende Faktoren, wie die Unterstützung durch Familie und Freunde, werden gar nicht angesprochen. Die zahlreichen Arbeitsmaterialien in Form von Tabellen und Checklisten sind teilweise brauchbar. Dennoch wäre zu empfehlen, die in Deutschland gängigen Formulare für Liquiditäts- und Rentabilitätsplanung zu nutzen, die in dem Buch keine Nennung finden. Solche Formulare sind z. B. bei Banken, Steuerberatern und im Internet erhältlich. Die Liste der Kritikpunkte ließe sich beliebig lang fortsetzen.

Die Autorin beschreibt anfänglich ihre Intention, ein Buch für Beratungseinsteiger zu schreiben. Sie betont mehrfach, dass es zu viele schlechte Berater gäbe, womit sie durchaus Recht hat. Fachwissen genügt für die professionelle Beratertätigkeit bei Weitem nicht. Denjenigen, die sich mit dem Gedanken befassen, sich als Berater selbständig zu machen sei empfohlen, zunächst Erfahrung im Dienste anderer Unternehmen oder freiberuflich (ohne den Stempel des Beraters) zu sammeln, bevor er / sie sich mit diesem Buch unter dem Arm ins in´s kalte Wasser stürzt. Selbst mit der besten Vorbereitung wird jeder, der sich selbständig macht, auf ungeahnte Situationen stoßen, mit der Lektüre dieses Buches als einzige Vorbereitung ist die Pleite aber vorprogrammiert.

Sollte man bösen Zungen glauben, dass Frauen besonders rachsüchtig seien, kann die geneigte Leserin dieses Buch einer werdenden Beraterin schenken, deren Konkurrenz sie fürchtet. Sollte diese allerdings wirklich so gut sein, wird sie ohnehin schnell aus ihren Fehlern lernen und trotz dieses Buchs Erfolge erringen.



Elaine Biech:
Unternehmensberater werden und bleiben
Rosenberger Fachverlag Leonberg
ISBN 3-931085-32-5
Preis: 45,00 EUR200575465875"

Literatur Beitrag vom 06.10.2002 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken