Judith Schalansky. Blau steht dir nicht - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 05.04.2008

Judith Schalansky. Blau steht dir nicht
Britta Leudolph

Die Autorin erzählt von der Kindheit an der Ostsee in der DDR, weiten Reisen in die Fremde und der Bewunderung für das Matrosenleben. Ein kleiner feiner Roman, der Sehnsucht nach dem Meer...



...aufkommen lässt.

"Blau steht dir nicht" besteht aus zwei Erzählsträngen: Zum einen schildert es die Erlebnisse der kleinen Jenny in den 1980er Jahren bei ihren Großeltern auf der Ostseeinsel Usedom. Zum anderen erzählt es von Reisen der Autorin nach Riga und New York. Den roten Faden der Erzählung bildet die stille Bewunderung für Matrosen und ihre Kleidung.

Es sind die 80er Jahre in der DDR. Jenny ist noch sehr jung und verbringt ihre Ferien oft bei den Großeltern, die dort wohnen, wo andere Urlaub machen. Der Großvater geht oft mit ihr an den Strand, dort erleben sie allerlei Abenteuer: Schwimmen oder Bernstein suchen zum Beispiel. "`Das Wasser ist wieder ein halbes Grad wärmer geworden´ sagte der Opa und merkte es sich. Dann malte sie Zahlen auf seinen Rücken [...]. Zweistellige über beide Schultern [...]. Der Großvater erriet sie alle. Es machte keinen Spaß. Mit Zahlen kannte Opa sich einfach aus. Er zählte gern tagein, tagaus. Wie viele Bonbons noch in der Packung waren, wie viele Leute ihn heute gegrüßt hatten, und abends notierte er die Zahlen des Tages in ein kariertes Heft. Lauter Punkte, die er mit leicht zittriger Hand zu einer Kurve verband. Daneben fanden sich die Temperaturen vom letzten Jahr, die Toten des Sommers, die Ertrunkenen, die er in Leichtsinnige und Kranke aufteilte."

Der andere Teil des Romans befasst sich mit den Reisen der Autorin in fremde Länder, an neue Ufer, hier lässt sie ihre Phantasie schweifen, wandelt zwischen dem Heute und der Vergangenheit. Eines zieht sich wie eine endlose Linie durch ihre Gedankenwelt: "Ma-tro-sen".

AVIVA-Tipp: Judith Schalansky überzeugt in "Blau steht dir nicht" mit ihrer bildreichen Sprache, lässt die LeserInnen in ihre Vergangenheit eintauchen und nimmt sie mit auf ihre Reisen in die Ferne. Dieses Buch ist vieles: eine Liebeserklärung an den Großvater, ein staunender Einblick in die Welt eines Kindes in der absurd anmutenden DDR der 1980er Jahre, eine Hommage an das Matrosenleben und noch viel mehr.

Zur Autorin: Judith Schalansky wurde 1980 in Greifswald geboren und studierte Kunstgeschichte und Kommunikationsdesign in Potsdam und Berlin. Schon während ihres Studiums erschien 2006 ihr Kompendium "Fraktur mon Amour", das in der Grafikdesign-Szene viel Beachtung fand. Sie lebt in Berlin.
Weitere Infos zum Buch und Lesetermine: www.blau-steht-dir-nicht.de

Judith Schalansky
Blau steht dir nicht – Matrosenroman

marebibliothek, erschienen März 2008
Hardcover, 144 Seiten, 33 S/W -Abbildungen
ISBN 978-3-86648-078-0
18 Euro

Literatur Beitrag vom 05.04.2008 Britta Leudolph 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken