Das Orchester zieht sich an - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 03.09.2003

Das Orchester zieht sich an
Jana Scheerer

Was passiert, bevor bei einem Konzert alle Musiker geschniegelt und gebügelt an ihren Instrumenten sitzen? Die Antwort gibt Karla Kuskin in diesem Buch. Mit wundervollen Illustrationen von Marc Simont



An einem kalten, dunklen Abend ziehen sich einhundertfünf Menschen an. Die zweiundneunzig Männer tragen dunkle Hosen und Jacken, die dreizehn Frauen schwarze Kleider. Was haben sie vor? Einen Banküberfall?

Dann würden sie sich wohl kaum so ausgiebig duschen, waschen, pudern und rasieren. Wobei gesagt werden muss, dass sich genau zwei Männer und drei Frauen ein Schaumbad einlassen, von denen ein Mann beim Baden liest und eine Frau in der Wanne singt.

Mit genauen Zahlenangaben versehen erzählt Karla Kuskin in "Das Orchester zieht sich an" - Überraschung - wie ein Orchester sich anzieht. Der besondere Humor dieses Buches kommt dabei durch den ironischen, pseudo-sachlichen Tonfall zu Stande.

Die Faszination der Geschichte liegt wiederum in der Erkenntnis, dass Institutionen wie ein Orchester aus vielen einzelnen Menschen bestehen, die von den BesucherInnen eines Konzertes doch niemals wirklich wahrgenommen werden. Nur weil alle diese Menschen an einem bestimmten Abend genau das Gleiche tun, kann das für ZuschauerInnen so natürlich wirkende Phänomen "Orchester" entstehen.

Marc Simonts Illustrationen geben mit wenigen Strichen jedem Orchestermitglied ein eigenes Gesicht. Sie erinnern an Zeichner wie Hans Traxler oder Manfred Schmidt und ergänzen den Text perfekt. Außerdem gibt es jede Menge Details zu entdecken -verzweifelte Musiker auf der Suche nach zwei passenden Socken und ein eingebildeter Dirigent, der sich selbst als Portrait an der Wand hängen hat.

So ist "Das Orchester zieht sich an" eine reine Freude für Kinder und Erwachsene - und die perfekte Vorbereitung auf den nächsten Konzertbesuch: Wer stellt sich während der Ouvertüre nicht gerne vor, wie der Flötist noch vor einer Stunde verzweifelt nach einem Socken ohne Loch gesucht hat?



Karla Kuskin
Das Orchester zieht sich an

Mit Illustrationen von Marc Simont
Aus dem Amerikanischen von Saskia Heintz
Carl Hanser Verlag, 2002
ISBN 3-446-20185-8
11,90 EURO


Literatur Beitrag vom 03.09.2003 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken