Der kleine Vampir - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 19.11.2003

Der kleine Vampir
Sharon Adler

Das ultimative Geschenk für alle Fans. Alle 16 Hörspiel-Folgen des liebenswerten Rüdiger, seiner Schwester Anna und seinem besten Freund Anton. Zum einzeln oder komplett bestellen.



Die spannenden Folgen der kleinen Vampir-Serie im Überblick. Auf jeden Fall für Kinder ab mindestens sechs Jahren zu empfehlen, da die Stories auch ihre gruseligen Stellen haben. Die gleichnamigen Bücher von Autorin Angela Sommer-Bodenburg sind bei Rotfuchs erschienen.

1.Teil: Der kleine Vampir
Antons neuer Freund Rüdiger ist ein richtiger, echter Vampir. Anton erlebt spannende Abenteuer z.B. mit Rüdigers gruseliger Verwandtschaft von Gruft Schlotterstein. Besonders Tante Dorothee ist immer hungrig.. Und dann wollen auch Anton´s Eltern unbedingt den geheimnisvollen, bleichen Jungen mit dem schwarzen Umhang kennen lernen...
2: Der Kleine Vampir Zieht Um
Rüdiger ist zuhause rausgeflogen und hat dort "Gruftverbot". Der Grund: Seine Freundschaft mit Anton, ein Mensch. Nun sucht der kleine Vampir mit seinem Sarg in Antons Keller Unterschlupf. Während Rüdiger nun tagsüber seelenruhig schläft, muss Anton sich einiges einfallen lassen, um seinen Freund vor einer Entdeckung zu schützen.

3: Der Kleine Vampir Verreist
Die Idee seiner Eltern, die Ferien auf dem Land zu verbringen, findet Anton schrecklich langweilig. Doch wenigstens kann er Rüdiger, dazu überreden, mitzukommen. Doch schon die Zugfahrt gestaltet sich reichlich schwierig, denn es ist nicht so einfach, mit einem Sarg zu verreisen. Noch dazu hält die nette Dame in ihrem Abteil ausgerechnet einen Vortrag über Blutspenden...

4. Der kleine Vampir auf dem Bauernhof
Antons Eltern denken, dass eine Woche Ferien auf dem Bauernhof Anton sicherlich von seinem "Vampirfimmel" heilen wird. Leider ahnen sie nicht, dass der kleine Vampir schon auf den Bauernhof wohnt. Als plötzlich merkwürdige Dinge geschehen, rufen sie den miesepetrigen Herrn Stöbermann zur Hilfe. Er macht Jagd auf Eierdiebe und - Vampire.

5 - Der kleine Vampir und die große Liebe
Der kleine Vampir ist total verknallt. Doch seine Auserwählte, das Vampir-Fräulein Olga von Seifenschwein aus Transsylvanien, ist ein richtiges Biest. Das bekommt auch Anton auf seiner Party, der "Transsylvanischen Nacht", zu spüren. Anton muss Rüdiger irgendwie helfen. Was soll er tun?

6 - Der Kleine Vampir in Gefahr
Geiermeier und Schnuppermaul sind zwei Friedhofswärter, die sich bei ihrer Jagd nach den Vampiren etwas Neues ausgedacht haben. Ihr Plan: Der Friedhof soll "verschönert" werden. Als sie dem Einstiegsloch zur Gruft Schlotterstein immer näher kommen, sind die Vampire in höchster Gefahr...

7 - Der Kleine Vampir im Jammertal
Zu Weihnachten bekommt Anton einen Gutschein für einen "Abenteuerurlaub" geschenkt. Den Ferienort darf er sich selbst aussuchen. Ganz klar: Er entscheidet sich für das Jammertal, denn dort wohnt nach ihrem Auszug aus der Gruft Schlotterstein die Familie von Rüdiger. Doch die verfallene Burgruine macht einen sehr abschreckenden Eindruck.

8 - Der Kleine Vampir liest Vor
Bei einem ihrer nächsten Treffen findet Anton Rüdiger in der Burgkapelle. Der kleine Vampir ist dort in die Familienchronik vertieft. Dabei erinnert er sich wieder an seine unglückliche Liebe zu Olga von Seifenschwein. Als Anna Anton unbedingt eine Überraschung in der alten Kleiderkammer der Burg zeigen will, fällt Anton beinah Tante Dorothee in die Hände...

9 - ...und der unheimliche Patient
In der Psychologen-Praxis von Herrn Schwartenfeger begegnet Anton einem geheimnisvollen Patienten. Ist er wirklich ein Vampir, wie Herr Schartenfeger behauptet? Aber wieso kann er dann seinen Sarg vor Sonnenuntergang verlassen? Diese Fragen beschäftigen Anton und seine Freunde, den kleinen Vampir Rüdiger von Schlotterstein und dessen Schwester Anna. Aber der kleine Vampir hat auch schon andere Sorgen: mit einem besonderen Trostpreis, den er bei der Nagelkür gewonnen hat.

10 - ...in der Höhle des Löwen
Ausgerechnet im Haus des Friedhofswärters Geiermeier wollen Antons, Rüdiger, Anna und Lumpi, ein Faschingsfest feiern. Verkleidet kommen sie natürlich als Vampire. Gastgeber Schnuppermaul richtet ein Büfett mir nur vampirgemäßen Speisen und Getränken an. Als Lumpi den schönen roten Lebenssaft trinkt, hat das für ihn böse Folgen.

11 - ...und der Lichtapparat
In der Praxis des Psychologen, Herrn Schwartenfeger, beginnt der kleine Vampir Rüdiger mit dem Programm gegen seine Angst vor Sonnenstrahlen. Ein seltsamer "Lichtapparat" spielt eine wichtige Rolle. Als Anton von den Sitzungen ausgeschlossen wird, fragt er sich, ob das Programm für Vampire wirklich ungefährlich ist...

12 - ...und der rätselhafte Sarg
Als der geheimnisvolle Ingo von Rant in die Familiengruft einzieht, wittert Anton Gefahr für seine Freunde, denn Anton erscheint der sonderbare Vampir immer verdächtiger. In der verfallenen Villa "Reinblick", dem Unterschlupf des Herrn von Rant, stellt Anton heimlich Nachforschungen an. Er öffnet seinen Sarg - und findet etwas wichtiges heraus.

13 - Die große Verschwörung
Anton traut Ingo von Rant noch immer nicht. Er hat einen Verdacht und findet immer mehr Beweise. Der Sargtischler Johann Holzrock und die Wirtin der "Pension Nebelhorn" geben ihm wichtige Informationen. Anton´s seine schlimmsten Befürchtungen scheinen wahr zu sein. Die ganze Vampirfamilie schwebt in höchster "Lebensgefahr.

14 - Die Klassenfahrt
Anton geht auf Klassenfahrt und - er verliebt sich. Seine Auserwählte ist ausgerechnet Viola, die eingebildete "Neue" aus Antons Klasse. Die aber glaubt, Rüdiger sei ein Filmschauspieler und will unbedingt eine Rolle in seinem "Vampirfilm". Am letzten Tag, auf der "Vampirparty", sind viele unechte Vampire - aber auch zwei echte!

15 - ...feiert Weihnachten
Rüdiger und seine Schwester Anna wollen zum ersten Mal Weihnachten feiern. Antons Eltern haben sie nämlich auch eingeladen. Lumpi, ihr älterer Bruder, entwickelt plötzlich eine merkwürdige Vorliebe für Weihnachtsbäume. Auch er hat eine Einladung - bei Friedhofswärter Geiermeier. Antons Eltern jedenfalls werden dieses Weihnachtsfest nicht so schnell vergessen...

16 - Die Reise zu Graf Dracula
Anton fährt mit seinen Eltern zu Graf Dracula nach Transylvanien. Ganz "zufällig" auch zu Rüdiger und Anna. Die ganze Vampirfamilie ist nämlich in ihre alte Heimat zurückgekehrt. Auf ihrer großen Wiedersehensfeier tauchen gleich zwei Überraschungsgäste auf: ein unbekanntes Vampirmädchen, namens Antonia, und Graf Dracula höchstpersönlich. Das aber könnte für "Antonia" sehr gefährlich werden...

Literatur Beitrag vom 19.11.2003 Sharon Adler 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken