Zwei wunderschöne Kinderbücher aus Schweden. - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD Happy End
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 02.06.2003

Zwei wunderschöne Kinderbücher aus Schweden.
Sharon Adler

Linnéa im Garten des Malers. Linnéa und die schnellste Bohne der Stadt. Alles über Kerne, Samen und Früchte - und über den Maler Claude Monet.



Linnéa ist ein Mädchen aus Schweden, benannt nach einer rosafarbenen Blume, die im Wald wächst.
Sie mag Blumen, Blätter, Samen und Kerne. Zusammen mit ihrem Freund, dem pensionierten Gärtner Blümle, pflanzt sie in "Linnéa und die schnellste Bohne der Stadt" Apfelsinenbäume, oder veranstaltet eine Erbsenolympiade.
Sie erklärt haargenau, was - wann - wie keimt, kennt genau die Kunst des Gießens und zeigt, wie man ganz leicht einen Mini-Garten anlegt.
Alles mit tollen Bildern und prima zum einfachen Nachmachen.

Die schnellste Bohne der Stadt steht auf der Auswahlliste zum Deutschen Jugendliteraturpreis.

Linnéa im Garten des Malers.
Als Blüme Linnéa ein Buch mit Gemälden von Claude Monet zeigt, beschließen die beiden, nach Paris zu fahren, um sich den Garten des Malers und die wunderschöne japanische Brücke anzuschauen, die er gemalt hat.

Monet und seine Frau Camille wohnten zusammen mit ihren acht Kindern und Claude´s späterer Frau Alice in einem rosa Haus in Frankreich.
Im Garten pflanzte der Maler immer mehr Blumen, die er als Vorbild für seine Bilder benutzte. Am berühmtesten sind seine Seerosenbilder.

In ParisIn einem Park finden Linnéa und Blüme den zweitältesten Baum von Paris, eine Robinie. Obwohl sie schon über 300 Jahre alt ist, hat sie noch immer grüne Blätter!Sie gehen in´s Museum, in das Marmottan. Dort stellt Linnéa fest, dass die Bilder eigentlich nur aus Klecksen und Flecken bestanden, wenn man sie von ganz anschaute!
Endlich fahren sie in das rosa Haus von Monet. Dort ist alles noch viel schöner und bunter, als Linnéa es sich vorgestellt hatte.
Wenn Linnéa zuhause gefragt wird, wie es denn auf dem Eiffelturm gewesen ist, antwortet sie nur: "Du, wir haben wirklich was Wichtigeres zu tun gehabt!"Linnea im Garten des Malers wurde ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis.

Liebevoll gestaltet und wunderbar zu lesen wecken die Linnéa Kinderbücher die Liebe zu Kunst & Natur.



Linnea im Garten des Malers
Christina Björk, Lena Anderson

Ab 10 J.
Bertelsmann Verlag
ISBN/EAN 3-570-07830
12,50 EURO
Diesen Titel können Sie online .

Linnéa und die schnellste Bohne der Stadt
Christina Björk, Lena Anderson

Bertelsmann Verlag
ISBN/EAN 3-570-05634-1
12,45 EURO

Literatur Beitrag vom 02.06.2003 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken