Lafcadio - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 16.06.2004

Lafcadio
Sharon Adler

Der berühmte, Marshmallows essende Löwe kann außerdem noch gut mit dem Gewehr umgehen. Eine wunderbare Geschichte des amerikanischen Künstlers Shel Silverstein.



Shel Silverstein schrieb und zeichnete bereits 1963 diese skurrile Geschichte um den Löwen Lafcadio. Lafcadio läuft nicht wie die anderen Löwen vor den Jägern davon, sondern dreht das gegen ihn gerichtete Gewehr um und schießt zurück. Nach und nach lernt er, wie er lässig mit seiner Flinte sogar auf dem Kopf stehend und mit den Zähnen schießen kann. Und allerlei Kunststücke mehr. Eines Tages zielt er wieder auf einen Menschen, weil er neue Munition braucht. Der vermeintliche Jäger stellt sich jedoch als Zirkusdirektor heraus, der Lafcadio zum Megastar machen will und ihm verspricht, was er sich am allermeisten wünscht: Marshmallows.

"Und die Marshmallows tropften ihm in die Augen, und er konnte nichts mehr sehen, und sie tropften ihm in die Ohren, und er konnte nichts mehr hören, und sie tropften ihm ins Maul, und das fand er ganz prima."

Lafcadio wird immer mehr wie ein Mensch und immer weniger fühlt er sich als Löwe. Er trägt die allerschicksten Anzüge, reist in der Welt herum, kann so viele Marshmallows essen, wie er nur will, er bekommt alles, was er sich wünscht - kurz, er ist reich und berühmt. Doch ist er auch glücklich?

Zum Schluß dieser wunderbar philosophisch-lapidaren Geschichte weiß Lafcadio nicht mehr, wo er hingehört:

"Ich glaube, ich gehöre nicht in die Jägerwelt, und ich gehöre nicht in die Löwenwelt. Ich glaube, ich gehöre nirgendwohin."
Und so macht er sich auf den Weg ins Ungewisse, denn "man muß ja irgendwohin gehen, oder?"

Die schwarzen, cartoonhaften, einfachen Tuschezeichnungen des begnadeten Künstlers Shel Silversteins transportieren die Message des Glücklich-Unglücklichen auf simple, direkte, das Herz berührende Weise.

AVIVA-Tipp: Für Erwachsene und Kids ab 8 Jahren gleichermaßen eine wunderbare Fabel über das Glück und seine Folgen. Lafcadio würde es so ausdrücken: "GRAUGRRR".

Zum Autor:
Shel Silverstein,
1930 als Sohn von Nathan and Helen Silverstein in Chicago geboren, war Autor, Illustrator, Dichter und Liedtexter. Ebenfalls von ihm erschienen ist Falling Up/Raufgefallen. Er gehört in den USA zu den bekanntesten Kinderbuchautoren. Er starb 1999.
Mehr zu Shel Silverstein unter:
www.shelsilverstein.com



Lafcadio. Ein Löwe schießt zurück.
Shel Silverstein
(Zeichnungen und Text)
Ins Deutsche übersetzt von Harry Rowohlt.
Fischer Taschenbuch Verlag, erschienen März 2004
ISBN/EAN 3-596-85140-8
11,90 Euro
Ab 8 Jahre200267427075"

Literatur Beitrag vom 16.06.2004 Sharon Adler 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken