Mein Vater, sein Schwein und ich. Das Debut von Jana Scheerer - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 04.09.2004

Mein Vater, sein Schwein und ich. Das Debut von Jana Scheerer
Sabine Grunwald

In 17 witzigen Episoden erzählt die Autorin einen abenteuerlich anmutenden Lebenslauf. Mit Phantasie, Humor und einem eigenen schrägen Ton präsentiert sie den einer Westberliner Familie.



Hinter der harmonisch häuslichen Fassade kommt Skurriles zutage. In der Eingangsgeschichte landen die Eltern einen Tag vor der Geburt der Heldin auf einem Campingplatz im Yellowstonepark, Während der Vater versucht einen eingedrungenen Grizzly zu jagen, wartet die Mutter mit dem Neugeborenen im Krankenhaus auf die Rückkehr des Erzeugers.

Als kleines Kind ist die Protagonistin davon überzeugt, dass ihre Eltern früher schwarzweiß waren, bezeugen dies doch die alten Fotos in den Alben.
Mit zehn erfährt sie, dass ihr Vater ein Geheimagent ist. Das war der Grund für den problemlosen Grenzübergang in die Deutsche Demokratische Republik.

Zu ihrem dreizehnten Geburtstag gibt es ein besonderes Geschenk. Günter Grass in durchsichtige Folie gehüllt saß in einem Sessel neben dem Geburtstagstisch....
Mit sechzehn hat sie großen Liebeskummer und der Vater engagiert ein Double, der ihr über den Schmerz hinweghelfen soll.
Neunzehn ist die Erzählerin als sie einen Schriftsteller kennen lernt, dem die Krisen ausgegangen sind. Dabei erfährt sie, dass sie ein großes Talent ist.

In der letzten Story ist die Heldin fünfundzwanzig und das Buch leider zu Ende.

AVIVA-Tipp: Nach der Lektüre dieses heiteren und hintergründigen Erstlings können wir auf weitere Werke gespannt sein.

Jana Scheerer, 1978 in Bochum geboren, studiert Germanistik, Amerikanistik und Medienwissenschaft in Potsdam.



Jana Scheerer
Mein Vater, sein Schwein und ich

Schöfflin & Co. Frankfurt am Main 2004
148 Seiten, Gebunden
Preis 17, 90 Euro
ISBN 3-89561-350-9
www.jana-scheerer.de200485057275"

Literatur Beitrag vom 04.09.2004 Sabine Grunwald 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken