Fahr ruhig mal 2. Klasse. Geschichten von unterwegs - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 09.03.2004

Fahr ruhig mal 2. Klasse. Geschichten von unterwegs
Anne Winkel

Komische und traurige Erzählungen von der Ferne und der Heimat. Neue Literatur von Gabriele Wohmann



Die Erzählungen in "Fahr ruhig mal 2. Klasse" kreisen um allgemein-menschliche Themen. Sie handeln von "verheißungsvollen Begegnungen, Glücksmomenten, vergeblichem Warten, großen Träumen und kleinen Fluchten".

"Thematisiert wird das Verhältnis zwischen Männern und Frauen, Routine und Träumen von einer Flucht aus dem Alltag. Die ProtagonistInnen sind Menschen von nebenan mit teils nervenden, teils erheiternden Marotten. Ehemänner sind "so anziehend wie ein Fahrkartenautomat". Frauen dagegen geben "werweißwie mit ihren Fähigkeiten an".

Diskussionsanregung für die Figuren bieten die (Nicht)Sachlichkeit des Wortes "nett", die Regierung Bush, der Vergleich eines Fotos mit der tatsächlichen Urlaubslandschaft oder die Auflagen des Umweltministers. - "Ich nehme eine Menge Badeschaum. Ich bin eine Umweltsünderin. Ich genieße es."

"In der Erzählung "Es nützt ja doch nichts" treffen sich eine Frau und ein älterer Herr am Bahnsteig. Die Frau ist auf der Suche nach "Gesellschaft zum Schimpfen" Mit "schlachtvieh-fatalistischen Passagieren" weiß sie nichts anzufangen. Der Mann bleibt besonnen: "Es nützt ja doch nichts".

"Erhalt dir unbedingt die Heimwehsucht, Phantasieren ist immer das Beste, runterziehen kann nur die Realität". So lautet der Vorschlag einer Frau an ihre Kinderbücher lesende Freundin. Und so könnte man auch die Botschaft des gesamten Erzählbandes verstehen.

LeserInnen finden Passagen zum Lachen und zum Nachdenken. Der Untertitel "Geschichten von unterwegs" sollte nicht als Indiz für eine Textsammlung zum (Urlaubs)Reisemotiv verstanden werden. "Unterwegs" sind die Charaktere "im übertragenen wie auch im wörtlichen Sinne".

AVIVA-Tipp: Gabriele Wohmann legt Erzählungen rund um den Alltag vor, die unaufdringlich komische Züge tragen, dabei aber auch traurige Untertöne durchscheinen lassen. Die Sprache ist kühl, gleichzeitig aber hintergründig und ironisierend.

Gabriele Wohmann gehört zu den bekanntesten Autorinnen Deutschlands. Das Werk der 1932 in Darmstadt Geborenen wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u. a. dem "Bremer Literaturpreis", dem "Bundesverdienstkreuz 1. Klasse" und dem "Hessischen Kulturpreis".

Fahr ruhig mal 2. Klasse. Geschichten von unterwegs
Gabriele Wohmann
Pendo Verlag, Zürich, März 2004
208 Seiten, gebunden
ISBN 3.85842-576-1
19,90 Euro 200254970075"


Literatur Beitrag vom 09.03.2004 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken