Selam Berlin. - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD Happy End
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 25.01.2004

Selam Berlin.
Sharon Adler

Viel mehr als Döner und türkischer Tee. Der locker-leichte Debutroman von Yadé Kara ist auch 15 Jahre nach dem Fall der Mauer noch superspannend zu lesen



"Selam Berlin" ist ein Berlin Roman, der im November ´89 und in der chaotischen Wendezeit spielt. Aus der Perspektive von Hasan Kazan wird erzählt, wie sich politisch und privat die Ereignisse überschlagen.

Hasans Perspektive ist die eines 19 jährigen, türkischen Westberliners.
Hasan, auf der Suche nach seiner Bestimmung und Identität, pendelte mit seiner Familie jahrelang zwischen Bosporus und Spree hin und her. Am Tag des Mauerfalls beschließt er, in Berlin zu bleiben und dort ganz groß rauszukommen. Nur wie, das weiß er noch nicht. Umgeben von seiner skurrilen Familie und schrill-liebenswerten FreundInnen muss er erleben, dass vieles in seinem Leben mehr als nur Illusion war.

Die Story wird in schnellem Tempo transportiert, die Charaktere farbig gezeichnet, die Kulisse, Berlin-Kreuzberg SO 36, hautnah und lebensecht inszeniert.
Dieser locker-leichte Debutroman von Yadé Kara ist auch 15 Jahre nach dem Fall der Mauer noch superspannend zu lesen.

"Selam Berlin" ist für den Deutschen Bücherpreis 2004 in der Kategorie Debüt nominiert worden. Es wurde ferner mit dem Adalbert-Chamisso Förderpreis ausgezeichnet.
AVIVA-Tipp: atemberaubend und tragikomisch!

Zur Autorin:
Yadé Kara wurde 1965 in Cayirli, Türkei, geboren, studierte Anglistik und Germanistik. Sie arbeitete als Schauspielerin, Lehrerin, Managerin und Journalistin, in Berlin, London, Istanbul und Hongkong. Zur Zeit lebt sie in Berlin, wo sie auch aufwuchs. Selam Berlin ist ihr erster Roman.




Yadé Kara
Selam Berlin

ISBN/EAN 3-257-06335-0
Diogenes Verlag, März 2003
384 Seiten, gebunden, Leinenrücken
19,90 Euro200568265775"


Literatur Beitrag vom 25.01.2004 Sharon Adler 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken