Die Brut. Thea Dorn - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD Happy End
Aviva-Berlin > Literatur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 23.02.2004

Die Brut. Thea Dorn
Sharon Adler

Tessa Simon ist schön und erfolgreich. Ihre Fernsehsendung "Auf der Coach" hat gute Quoten und der Aufstieg vom Regionalprogramm zu Programm Eins ist beschlossene Sache. Doch Tessa wird schwanger...



Das Glück der selbsternannten, populären Fernsehpsychologin Tessa Simon scheint perfekt, als sie von ihrem Lebensgefährten, dem erfolgreichen Schauspieler Sebastian Waldenfels ein Kind erwartet. Die kleinen Zweifel hat sie schnell überwunden:
Ein Kind wird kein Problem in ihrem durchgestylten Leben darstellen.
Auch ihren Produzenten kann Tessa letztlich davon überzeugen, die TV-Sendung trotz Kind zu managen. Schließlich sind die Einschaltquoten hoch und auch ein Kind lässt sich gut und werbewirksam vermarkten.

Auch als Victor auf der Welt ist, ändert sich das Upperclass-Leben nicht sonderlich.
Die rationale Tessa führt ein Leben nach Plan zwischen Babygeschrei, Windel und Sendung. Es plätschert mehr oder weniger friedlich dahin, bis das Unfassbare geschieht. Wie nebenbei nimmt das Drama seinen Lauf und die Leserin ist versucht, diese Passage immer wieder zu lesen, noch mal hinzuschauen, zurückzublättern...

Allen LeserInnen, die bereits Thea Dorns frühere Titel gelesen haben und ein blutrünstiges neues Werk erwarten, sei gesagt:
Dies hier ist subtiler. Es fließt nur wenig Blut. Die beunruhigende Wirkung liegt in der Darstellung des winzigen Grats zwischen "Normalität" und "Wahnsinn".

AVIVA-Tipp: 2/3 seicht, 1/3 beklemmend…

Zur Autorin: Thea Dorn, geboren 1970 in der Nähe von Frankfurt am Main veröffentlichte 24 jährig ihren ersten Roman "Berliner Aufklärung", für den sie den Raymond Chandler Preis erhielt. "Ringkampf", "Berlin noir", "Ultima Ratio" und das Theaterstück "Marleni" stammen ebenfalls aus ihrer Feder. Für den Roman "die Hirnkönigin" wurde sie mit dem deutschen Krimipreis ausgezeichnet. Mit Ulrike Haage produzierte sie "Bombsong", Teil des Kulturprojekts "Frankfurter Positionen 2001". Seit kurzem moderiert sie für den SWR die Fernsehsendung "Schümer und Dorn - der Büchertalk". Thea Dorn lebt in Berlin.

Lesen Sie auch das AVIVA-Interview mit Thea Dorn.



Die Brut
Thea Dorn

19,90 Euro
ISBN/EAN 3-442-54566-8
Goldmann Wilhelm Verlag, erschienen Februar 2004
350 Seiten, gebunden200256796275"


Literatur Beitrag vom 23.02.2004 Sharon Adler 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken