Schön sind immer die andern. Ein Erzählband von Ariane Grundies - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 22.03.2004

Schön sind immer die andern. Ein Erzählband von Ariane Grundies
Sabine Grunwald

Geschichten über die Liebe und das Leben. Ein Debüt das durch seinen Pragmatismus und den Blick für´s Detail, Banalitäten und Kuriositäten besticht



Die Liebe ist nicht logisch, manchmal kommt sie, manchmal geht sie ohne jede Vorwarnung. Die Geschichten der Autorin erzählen lakonisch von alltäglichen Begebenheiten, die jeder von uns passieren könnten.

Der Erzählband gibt Einblicke in die Sehnsüchte einer Hure mit dickem Po, einer Frankophilen, unglücklich Verliebter und Verlassener, der lebenserfahrenen Taxifahrerin oder eines hypochondrischen Nachtwächters.

Wir erfahren, dass Sonntags Furó vorbeikommt. Es wird erzählt und Domino gespielt. "Seit Furó vor einigen Monaten das erste mal hier klingelte, weil er eine gewisse Fabienne in meiner Wohnung vermutete, gibt es in meinem Leben endlich die Regelmäßigkeit, nach der ich mich sehne." Doch eines Sonntags springt der Anrufbeantworter an und Furó meldet, dass er nicht kommen kann, da er mit Fabienne zum Angeln geht.

Babette, die eigentlich Manuela heißt, liebt französische Filme, möchte in die Normandie ziehen und Baguette oder Käse verkaufen. Aber Babette wandert nicht aus, es wird gemunkelt, dass sie "eingewiesen" wurde.

Die Liebe zu Mona L. findet keine Erfüllung. "Ich weiß nie, was das Richtige ist und wenn mir mal was Richtiges begegnet, dann nutzt es mir auch nichts".

Der Blick der Autorin ist kühl-distanziert, doch auch mitleidend und einfühlsam. Mit sparsamen Worten skizziert sie direkt und ohne Umschweife Banalitäten und Kuriositäten.

Ariane Grundies, 1979 in Stralsund geboren, studierte Literatur in Leipzig. Ihre Erzählungen erschienen in verschiedenen Anthologien, für einen der vorliegenden Texte wurde sie beim 10. Open Mike in Berlin ausgezeichnet. Sie lebt in Berlin und arbeitet an ihrem ersten Roman.

Lesen Sie hier das Interview mit der Autorin



Ariane Grundies
Schön sind immer die andern

Piper, März 2004
ISBN 3-492-04604-5
Geb., 173 Seiten
15,90 Euro200266827075"


Literatur Beitrag vom 22.03.2004 Sabine Grunwald 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken