Alexandra - Die Legende einer Sängerin - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD Happy End
Aviva-Berlin > Literatur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 06.08.2004

Alexandra - Die Legende einer Sängerin
Sharon Adler

Das geheime und öffentliche Leben einer gefeierten Künstlerin und melancholischen Frau. Das Rätsel ihres Todes und das Geheimnis ihres Erfolges will der Biograph Marc Boettcher sichtbar machen



Die Stimme der Schlager-Ikone ist unverwechselbar - samtig, rauchig, dunkel, schwer. Unvergessen sind auch ihre Lieder - "Zigeunerjunge" etwa, das Lieblingslied von Alexandra (Text und Musik: Hans Blum).

"Der "Zigeunerjunge" ist mein Lieblingslied. Meine Mutter hat mir und meinen Schwestern sehr oft erzählt, wie es damals gewesen ist, wenn die Zigeuner von fern in das Dorf kamen, wenn man schon die Kastagnetten und die Tamburine klappern hörte, und dann hatten sie auch oft einen Tanzbären mit, und all diese Dinge habe ich doch da reingebracht, die habe ich mir alle vorgestellt, und dieses Lied liebe ich daher besonders."

>Wer aber war diese Frau, der als einer der wenigen deutschen Sängerinnen in nur drei Jahren eine internationale Karriere gelang? Was verbirgt sich hinter dem mysteriösen Autounfall am 31. Juli 1969, dem sie und ihre Mutter zum Opfer fielen?
Warum raste sie ungebremst mit ihrem Mercedes in einen Zweiunddreißigtonner?

Der Journalist Marc Boettcher zeigt die privaten Tragödien und öffentlichen Erfolge einer Frau, die zur Legende wurde.
In seinem Buch begegnen wir Vicky Leandros, Adamo, Rex Gildo, Fred Weyrich, Hans Beierlein, Roy Black, Chris Roberts, Renate Kern und Udo Jürgens die ihren kometenhaften Start in den Schlagerhimmel begleiteten, aber wir erfahren auch etwas über die Einsamkeit, in der sie sich befand, als sie starb. Seit Jahren recherchiert er über die Umstände ihres Unfalls und bietet jetzt neue Erkenntnisse, die brisante Fragen aufwerfen.

Damals als tragischer Unglücksfall verstanden, verdichten sich heute die Indizien dafür, dass Alexandras Tod kein Unfall war.
Waren die Bremsen manipuliert, hatte Alexandra Kontakte zum russischen Geheimdienst, warum machte sie vor der Urlaubsreise noch überstürzt ein Testament und schloss eine Lebensversicherung ab?
Das Rätsel ihres schnellen Lebens und frühen Todes wird wohl für immer ungelöst bleiben.
Denn die Antwort kennt nur das Leben ganz allein.

AVIVA-Tipp: Ein gut recherchierter und sensibler Blick hinter die Kulissen des Showbusiness der 60er Jahre. Für Freundinnen des Baums, der im ersten Morgenrot sterben musste.

Zum Autor:
Marc Boettcher wurde in Berlin geboren, absolvierte eine Schauspielausbildung, studierte Theaterwissenschaft und Germanistik. Bereits asl Schüler drehte Boettecher eigene Filme und erhielt für seine Krimipersiflage "Das tödliche Telefon" den Zuschauerpreis. Seit1988 ist er als Dramaturg, Schauspieler und Regisseur tätig.. Seine von ihm produzierte Fernsehdokumentation (NDR Koproduktion) über Alexandra wurde bisher von mehr als zehn Millionen ZuschauerInnen gesehen.




Alexandra - Die Legende einer Sängerin
Ihr Leben - Ihre Lieder - Ihr Tod.

Parthas Verlag, erschienen Juni 2004
ISBN/EAN 3-936324-10-7
28,00 EURO
200 Seiten, gebunden, 45 Abbildungen
Eine limitierte Ausgabe von 5.000 Exemplaren enthält eine Audio-CD ihrer schönsten Lieder sowie ein Interview mit der Sängerin.200310052975"


Literatur Beitrag vom 06.08.2004 Sharon Adler 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken