Brick Lane. Debut-Roman von Monica Ali - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 18.06.2004

Brick Lane. Debut-Roman von Monica Ali
Denise Hoffmann

Entwicklungsgeschichte einer jungen Frau aus Bangladesh. Themen wie Schicksal, religiöser Fanatismus und Einwandererpolitik werden ebenso aufgeworfen wie Ehebruch, Drogen und Freundschaft



Nazneen ist 18, als sie von ihrem Vater mit einem fremden, viel älteren Mann nach England verheiratet wird. So kommt sie von einem "Dorf" in das nächste:
Von Ostpakistan in die Brick Lane, London.

Es ändert sich viel für Nazneen: Sie ist fern von ihrer Schwester Hasina und ihrem Vater, fern von der landschaftlichen Schönheit und Weite Bangladeshs, fern der vertrauten Gerüche. Jetzt lebt sie mit einem Fremden, mit ihrem Mann Chanu.

Auf der anderen Seite führt Nazneen ein ähnliches Leben wie zu Hause:
Sie muss kein English lernen, um verstanden zu werden, denn das Viertel ist ein Ausländerslum. Sie arbeitet nun nicht mehr als Tochter, sondern als Ehefrau im Haus, und Besuche bekommt sie ausschließlich von Frauen befreundeter Bangaldeshis.

In der kleinen, mit Gerümpel, Zertifikaten und Akten vollgestopften Wohnung beginnt Nazneen allmählich an ihrem Schicksal zu zweifeln, vor allem, nachdem ihr erstes Kind stirbt.
Ihr Mann Chanu ist ein "Möchtegern": Autodidakt in fast allem, Studium der Philosophie, Literaturkenner. Zum Schluss wird er nur Taxifahrer werden, sich aber auch darin als unfähig erweisen.
Chanu wird zwar nicht sonderlich sympathisch - im Gegenteil manchmal sogar eher ekelerregend - dargestellt, er verliert aber nie menschliche Charakterzüge.

Mit ihrer Schwester Hasina hält Nazneen Briefkontakt. Hasina war - um dem gleichen, fremdbestimmten Schicksal wie Nazneen zu entgehen - von zu Hause weggelaufen, erlebt Glück mit einem Mann und dann den sozialen Abstieg in Bangladesh.
Nazneens Schicksal scheint sich im jahrelangen Briefaustausch paradigmatisch zu dem von Hasina zu entwickeln...

Der Charakter der Protagonistin ist rebellisch veranlagt, diese Rebellion bricht aber nie völlig aus. Erst durch ihre rauhbeinige Freundin Razia und ihre zwei emanzipierten Töchter Shahana und Bibi lernt Nazneen, dass man in England tun und lassen kann, was man will.

Aviva-Tipp:
"Brick Lane" ist mehr als nur die Geschichte Nazneens. Religiöser Fanatismus und Einwanderungspolitik werden ebenso thematisiert wie Ehebruch, Drogen und Freundschaft. Monica Alis Debut-Roman ist in solch warmherziger, farbenreicher und klangvollen Sprache geschrieben, dass man die knapp 550 Seiten einfach verschlingen muss.

Über die Autorin:
Monica Ali wurde 1967 in Bangladesh als Kind eines Bangladeshis und einer Engländerin geboren. Seit 1970 lebt sie in London. In Oxford studierte sie Philosophie, Politikwissenschaft sowie Wirtschaft und arbeitete danach als PR- und Marketingfrau in Verlagen und Agenturen.
Brick Lane (2003) ist Monica Alis erster Roman, er wurde für den Booker prize nominiert, wird zur Zeit in über 20 Sprachen übersetzt und ist ein weltweiter Erfolg.
Ali lebt mit ihrem Mann und zwei kleinen Kindern in London.



Monica Ali
Brick Lane

Droemer Knaur, März 2004
543 Seiten, gebunden
ISBN 3-426-19620-4
19,90 Euro200251761275" align="right">


Literatur Beitrag vom 18.06.2004 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken