isha. Frau und Judentum - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 06.10.2004

isha. Frau und Judentum
Sharon Adler

Die Enzyklopädie der Rabbinerin Pauline Bebe, der emanzipierten Jüdin, beleuchtet mit neuem Selbstverständnis eine Thematik, zu der es bisher auf dem deutschen Buchmarkt kaum Literatur gibt



Pauline Bebe gibt weibliche Einblicke in jüdische Welten, macht die Jahrtausende alten religiösen und rituellen Vorschriften, die zum großen Teil zu ungunsten der Frauen waren und sind, sichtbar. Als Leiterin einer liberalen jüdischen Gemeinde in Paris schreibt sie aus dem deutlichen Bewusstsein der Probleme der heutigen Gesellschaft und vermittelt damit einen Blick in das heutige Judentum, in dem die Frauen den Männern weitestgehend gleichberechtigt sind. In ihren Analysen wichtiger Themenkomplexe interpretiert sie die jüdische Tradition kenntnisreich aus einem neuen, radikal-kritischen Denkansatz.

Aus der Perspektive der Frau werden in lexikalischer Form die großen Frauengestalten - Eva, Lilith, Esther, Judith, Bathseba, Königin von Saba, Ruth, Tamar, Debora, Hagar, Hulda, Imma Schalom u.a. - vorgestellt. Diese weisen Prophetinnen spielten einzigartige Rollen in der jüdischen Geschichte.

Andere Kapitel gelten den Themen des Lebens, wie Sexualität, Ehe, Empfängnisverhütung, Familienplanung, Unfruchtbarkeit, Abtreibung, Scheidung, Erbrecht, Umgang zwischen Männern und Frauen, lesbische Liebe, Bat Mitzwa, Erbrecht, Gebete & Gebote, alleinstehende Frauen.

AVIVA-TIPP: Ein wertvolles Nachschlagewerk über die Frau im Judentum. Pauline Bebe zeigt die Existenz eines lebendigen, von Toleranz und Offenheit geprägten Judentums, und verweist selbstsicher auf die Möglichkeit der Einbindung alter Traditionen in die Lebenswirklichkeit der modernen Gesellschaft.

Die Autorin:
Pauline Bebe
, geboren 1964, ist die erste liberale Rabbinerin in Frankreich. Sie wurde im Alter von 26 Jahren ordiniert und ist seither Gemeinderabbinerin der liberalen jüdischen Gemeinde "Communauté juive liberale" in Paris. Sie ist verheiratet und Mutter von vier Kindern.


ISHA Frau und Judentum - Enzyklopädie
Pauline Bebe

(Original: Isha - Dictionnaire des femmes e du judaisme)
Kovar Verlag, Egling
1. Auflage, 2004
ISBN 3-925845-97-6
444 Seiten, ausführliche Bibliographie, gebunden.
Euro 34,0090008115&artiId=3196106"


Literatur Beitrag vom 06.10.2004 Sharon Adler 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken