Atemlose Nächte - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 16.11.2004

Atemlose Nächte
Julia Rohrbeck

Der zweite Roman von Jay Taverner begleitet die Leserinnen auf einer Reise ins England des 18. Jahrhunderts. Eine spannende Geschichte über mutige Frauen. Coverbild und Klappentext sind fehl am Platz!



Shropshire, 1735: Hope und Bell, seit Jahren ein Paar, werden von den DorfbewohnerInnen geschätzt. Sie stellen gefragte Heilmittel her, helfen ihren NachbarInnen bei der Arbeit und haben sich ein geregeltes Leben aufgebaut.
Doch Bell muss wegen einer Familienangelegenheit für längere Zeit das Dorf verlassen.

Lucy, ein hochschwangeres junges Mädchen, taucht auf und bringt das Leben von Hope durcheinander. Auch die menschenscheue Bron, die auf ihrem eigenen Hof Schafe hält, macht Bekanntschaft mit der geheimnisvollen Fremden.

Mehrere Männer, allen voran Noll Wetherhead, der Lucys Mutter ermordet und Lucy vergewaltigt hat, sind auf der Jagd nach der jungen Frau, der "Teufelsbrut". Auch Bron wird von ihrem Nachbarn schikaniert und schließlich als Hexe angeklagt. Sie kommt ins Gefängnis. Lucy ist weiterhin auf der Flucht und versucht verzweifelt, sich ein wenig Geld zu verdienen, um Bron zu helfen.

Die Ereignisse überschlagen sich und als Bell schließlich wieder zurückkehrt, tun sich die drei Frauen zusammen, um ihre Freundin aus dem Gefängnis zu befreien und ihre Unschuld zu beweisen...

Über die Autorin:
Das Autorinnen-Paar Jacky Bratton und Jane Traies schreiben unter dem Pseudonym Jay Taverner. Die Engländerinnen leben auf dem Land und sind neben dem Schreiben in der Erwachsenenbildung tätig.


AVIVA-Tipp:
Atemlose Nächte ist ein gelungener Roman, leicht zu lesen und spannend bis zum Schluss. Die Beziehung der zwei Frauen steht jedoch nicht im Vordergrund, sondern ist sanft in die Haupthandlung eingeflochten. Also: nicht vom offensiven Cover abschrecken lassen! Das Buch ist warm, gefühlvoll und bis zum Ende nicht aus den Händen zu legen!


Jay Taverner
Atemlose Nächte

Orlanda Frauenverlag, erschienen Mai 2004
Aus dem Englischen von Ingrid Koch
280 Seiten
14,50 Euro200284456775"


Literatur Beitrag vom 16.11.2004 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken