Die Dickmacher - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 30.11.2004

Die Dickmacher
Julia Rohrbeck

Bundesministerin Renate Künast erläutert die Ursachen und Folgen der zunehmenden Fettleibigkeit bei vielen Deutschen. Ein Plädoyer für die gesündere Ernährung



Viele AmerikanerInnen werden häufig mit mitleidigen und entsetzten Blicken bedacht angesichts ihrer Fettleibigkeit. Ernährungsbedingte Krankheiten sind in den USA inzwischen zum größten Kostenfaktor des Gesundheitswesens geworden. Die fatalen Folgen des Fast Foods zeigte der Film "Super size me" von Morgan Spurlock. Einen Monat lang hatte er sich ausschließlich von McDonalds-Produkten ernährt. Ergebnis: Unwohlsein, Gewichtszunahme und stark verschlechterte Blut- und Leberwerte.

Vielen Deutschen ist immer noch nicht bewußt, dass dies keineswegs nur ein amerikanisches Problem ist. Die Folgeschäden angesichts falscher Ernährung und zu wenig Bewegung steigen auch in der Bundesrepublik und führen zu explodierenden Kosten. Laut einer Statistik ist jede/r dritte Jugendliche übergewichtig, was bereits einen dramatischen Anstieg von Krankheiten wie Diabetes und Bluthochdruck nach sich gezogen hat.

In ihrem Buch "Die Dickmacher" plädiert die Verbraucher- und Gesundheitsministerin für einen gesünderen Lebensstil. Finger weg von Fast Food und Fertiggerichten. Die Deutschen sollen mehr Obst und Gemüse und weniger Kohlehydrate essen. Dies muss jedoch Hand in Hand gehen mit sportlichen Aktivitäten und sozialer Integration. Renate Künast weist daraufhin, dass Menschen aus ärmeren Gesellschaftsgruppen anfälliger sind für Fettleibigkeit als Angehörige des Mittelstandes und der Oberschicht.

Das Buch informiert über die Politik der Lebensmittelkonzerne, über die Risiken der Gentechnik und liefert Tipps für eine ausgewogene Ernährung.
"Die Dickmacher" enthält einen 32-seitigen Farbbildteil mit Angaben zu den Kalorienwerten verschiedener Produkte und nennt gesündere Alternativen. Im Anhang werden auf vier Seiten hilfreiche Links zu unterschiedlichen Initiativen und Organisationen genannt.


Renate Künast
Die Dickmacher. Warum die Deutschen immer fetter werden und was wir dagegen tun müssen.

18,00 Euro
ISBN 3-570-50062-4
Riemann Verlag, erschienen September 2004200488746875"


Literatur Beitrag vom 30.11.2004 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken