Die Frauen der Genies - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 22.03.2005

Die Frauen der Genies
Sarah Ross

Friedrich Weissensteiner stellt in sechs Biografien die Frauen vor, die selbstbewusst für Werk und Ruhm der schöpferischen und bis heute unvergessenen Geister unserer Geschichte einstanden.



"Ich habe in meinem Leben nie tun können, was ich hätte tun wollen!" sagte Katia Mann einmal. Dieses Schicksal teilt sie mit vielen Frauen, die eine kürzere oder längere Zeit mit einem Mann verheiratet waren, der durch seine Schöpferkraft außergewöhnlichen Ruhm erlangt hat. Die Ehefrauen der unsterblichen Genies in der Musik, Literatur und der Naturwissenschaft sind Constanze Mozart, Christiane Goethe-Vulpius, Cosima Wagner, Mileva Einstein, Alma Mahler-Werfel und Katia Mann. Nun ist Friedrich Weissensteins Buch "Die Frauen der Genies" auch als Hörbuch bei Eichborn LIDO erschienen. Die sechs Biografien dieser außergewöhnlichen Frauen werden von der Schauspielerin Regine Vergeen gelesen.

Hinter den unvergesslichsten Männern unserer Geschichte standen seit eh und je starke Frauen, die selbstbewusst auf ihre eigene Lebensgestaltung verzichteten, ihre individuellen Bedürfnisse und Wünsche hinter die ihrer Männer stellten, und manches Mal bis zur Selbstaufgabe ausschließlich dem Werk des Ehemannes dienten. Obwohl sich die sozialen Milieus dieser Frauen, ihre intellektuellen Fähigkeiten, ihre Bildung, ihr Charakter, Temperament und Weltsicht grundlegend von einander unterscheiden, so liegt deren Gemeinsamkeit darin, dass sie erheblichen Anteil am Ruhm ihrer Ehemänner hatten.

Anhand der Biografien stellt der Autor das Leben der sechs Frauen vor und erinnert an deren Schicksal: Die sechs Ehefrauen leisteten sie hinter Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Wolfgang von Goethe, Richard Wagner, Albert Einstein, Gustav Mahler und Thomas Mann Schattenarbeit als Hausfrauen, Sekretärinnen und Mitarbeiterinnen, und entsagten einer eigenen künstlerischen oder wissenschaftlichen Karriere. Im Vorwort zu Weissensteins gleichnamigen Buch heißt es: "Die erzwungene oder selbst auferlegte Rolle, die sie spielten oder spielen mussten, trugen diese Frauen mit Geduld, demütiger Schicksalsergebenheit, opferbereiter Hingabe oder rastloser Fürsorglichkeit".

AVIVA-Tipp: In jeweils drei bis vier Hörabschnitten werden die wichtigsten Lebensstationen der Frauen dargestellt. Der Hörer und die Hörerin erhalten jedoch nicht nur einen Einblick in die Biografien der Frauen, sondern erleben auch, wie Regine Vergeen die Charaktere der Frauen auferstehen lässt. Dies tut sie mit Bescheidenheit, Respekt und Zuneigung zugleich. Die Vielseitigkeit ihrer Erzählstimme macht es möglich, dass man beim Zuhören in eine Zeit zurückversetzt wird, in der die Frauen große Opfer für ihre Männer bringen mussten.

Zum Autor: Friedrich Weissensteiner ist 1927 in Großpertholz/Niederösterreich geboren und Studierte Anglistik und Geschichte. 1950 trat er in den Schuldienst ein und war von 1974 bis 1987 Direktor des Bundesgymnasiums in Wien. Bekannt geworden ist er vor allem durch seine Bücher über die österreichische Geschichte und die Habsburger.

Regine Vergeen: die gebürtige Berlinerin hat nach ihrer Schauspielausbildung in Bochum an zahlreichen Theatern in Deutschland gearbeitet. Neben ihrer Theaterarbeit ist sie zudem in Film- und Fernsehproduktionen zu sehen. Bei Eichborn LIDO hat sie auch das Hörbuch Die klassische Sau gesprochen. Heute lebt Regine Vergeen in Frankfurt am Main.


Friedrich Weissensteiner
Die Frauen der Genies

Gelesen von Regine Vergeen
Musik: Maurice Ravel, Piano Favourites
Sorgsam gekürzte Lesung
Produktion: Eichborn LIDO, VÖ: März 2005
2 CDs, ca. 167 Minuten, mit Banderole
19,95 Euro
ISBN 3-8218-5374-3
200682236388"



Literatur Beitrag vom 22.03.2005 Sarah Ross 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken