Pamela Anderson. Star - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 25.05.2005

Pamela Anderson. Star
Karin Effing

Überraschend witzig und leicht beschreibt Pamela Anderson den Weg Esther Wood Leighs zum Sexsymbol. Der stark autobiographisch gefärbte Roman lässt auch die Schattenseiten erahnen.



Esther Wood Leigh wird allgemein "Star" genannt. Dabei will sie eigentlich nur Kosmetikerin werden. Um sich ihre Ausbildung zu finanzieren, arbeitet sie in mehreren Jobs gleichzeitig, u. a. als Kellnerin bei Mother Pearl.
Als sie ihre Freundin Brandi zu einem Fototermin bei einem Herrenmagazin begleitet, um sich um ihr Make-up zu kümmern, macht Star mehr Eindruck als diese. Gleichzeitig wird Star bei einem Football-Spiel von einem Kameramann aufgenommen. Als ihr Bild auf der Videowand zu sehen, ist jubeln ihr die ZuschauerInnen zu. Ganz wie bei Pamela Anderson, die ebenfalls auf diese Weise entdeckt wurde.
Damit ist das Interesse an ihr geweckt.
Als sie das Angebot erhält, das Titelblatt für den "Mann" in L. A. zu machen, siedelt sie dorthin um. Hier wird sie in das legendäre Mann-Schloss des Herausgebers des gleichnamigen "Herrenmagazins" eingeführt. Und so beginnt ihre Karriere als Fotomodell.
Die Kontakte, die die unerfahrene und direkte "Star" mit verschiedenen Männern macht, führen im weiteren Verlauf zu beruflichen und persönlichen Verwicklungen.
Mehr wird hier nicht verraten, außer, dass sie am Schluss reifer, schlauer und berühmter ist.

Geschrieben ist der Roman auf eine sympathische Weise, ehrlich, fast naiv, aber auch selbstbewusst. Durchgehend spritzig geschrieben ist das Buch kurzweilig und irgendwie auch liebenswert.
Esther Wood Leigh ist eine junge Frau, die lebenslustig und stark ist, die offen auf Menschen zugeht, die sich immer irgendwie zurecht findet und die ihre Sexualität frei auslebt. Pamela Anderson beschreibt unverblümt Orgien und Sexszenen.
Interessant ist dabei auch diese "fremde" Welt der sogenannten "Herrenmagazine" und "blonden Frauen".
So beschreibt Anderson ohne mit der Wimper zu zucken, dass die Kellnerinnen bei Mother Pearl T-Shirts mit dem Spruch: "Knack mich, schlürf mich, leck mich" tragen. Zwischen den Zeilen lässt sich schon erahnen, dass es auch netteres gibt, als so ein dämliches T-Shirt zu tragen. Benannt wird dies aber nicht und wird auch nicht in Frage gestellt.
Brustvergrößerung: ja oder nein. Das bespricht sie am Telefon mit ihrer Freundin Theresa. Die Entscheidung ist schnell getroffen und umgesetzt. Die Begründung ist, dass sie sich dann sicherer in ihrem Beruf fühlen würde. Bleibt das Problem der fehlenden Finanzierung, aber da ist ja noch Peter, der gerne hilft.
Das Leben kann also einfach und leicht sein. Oder?
Aber da ist noch die Vergewaltigung als junger Teenager und nicht zu vergessen der grabschige Vater der Freundin.
Die Erinnerung an die Vergewaltigung überwältigt sie bei ihrem ersten Fotoshooting. Zu sehr ähneln sich die beiden Situationen, nackt wird sie beim Shooting herumkommandiert und nicht als Mensch betrachtet.
Aber Star ist kämpferisch, sie kämpft um ihren Platz als Modell und nimmt sich, was ihr durch die Gewalt genommen wurde. Das Team nimmt sie auf und der Erfolg gibt ihr Recht.
Das Buch ist außerdem Pink mit einem weißen Stern auf dem Cover, im Innenteil des Schutzumschlages kann man Pamela Anderson in bekannter Pose bewundern.
Ein authentisches und frisches Erstlingswerk, sozusagen.
Manchmal ist das alles nur traurig, gerade wegen des leichten Tones.


Zur Autorin:
Pamela Denise Anderson wurde 1967 in Kanada geboren. Während eines Football-Spiels in Vancouver entdeckte sie ein Kameramann, der sie aufnahm. Die Aufnahmen waren auf der Videowand des Stadions zu sehen. So oft wie keine andere prangte sie auf dem Titelblatt des "Playboy". Bekannt wurde sie aber v. a. als Rettungsschwimmerin Casey Jean ("C. J.") in der der TV-Serie Baywatch.
Die Ehe mit dem Schlagzeuger der Heavy-Metal-Band Mötley Crüe sorgte durch den prügelnden Ehemann, sowie durch ein veröffentlichtes Privatporno für Schlagzeilen.
Sie ist +Mutter zweier Kinder.


Pamela Anderson
Star. Roman

Random House Entertaiment, Februar 2005
ISBN 3-8090-3030-9
14,90 Euro
320 Seiten, Hardcover, mit Poster auf der Innenseite200376603975"


Literatur Beitrag vom 25.05.2005 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken