Als sie seine Schuhe sah, wusste sie, dass sie ihren Mann verlassen würde - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 17.01.2003

Als sie seine Schuhe sah, wusste sie, dass sie ihren Mann verlassen würde
Anja Kesting

"Ich bin wieder da", sagt Delia zu sich, während der Motor im Leerlauf vor sich hin summte. "Ich bin gottverdammt noch mal wieder da!" Dabei wurde sie vom erregenden Gefühl der Macht durchrieselt



Rebecca Miller, Tochter des berühmten amerikanischen Dramatikers Arthur Miller und der bekannten Fotografin Inge Morath, ist mit ihrem literarischen Erstlingswerk "Als sie seine Schuhe sah, wusste sie, dass sie ihren Mann verlassen würde" (original "Personal Velocity") aus dem Schatten ihres Vaters herausgetreten. Die 40jährige hatte sich bereits als Regisseurin, Schauspielerin, Bildhauerin und Malerin einen Namen gemacht, bevor sie begann zu schreiben. Mit sehr großem Erfolg. So schrieb die New York Times "Das Debüt einer äußerst talentierten Schriftstellerin". Bei diesen Genen kein Wunder!

Millers Erzählungen handeln von sieben Frauen: Greta, Delia, Louisa, Julianna, Byrna, Nancy und Paula. Durch den ruhigen und bestechenden Schreibstil der Autorin wird die Leserin sofort mitten ins Leben der sieben Heldinnen gezogen. Sie nimmt für die kurze Zeit am Leben der Frauen teil, die allesamt in eine Lebenskrise geraten, in der sie etwas bewegen müssen, gezwungen werden, über ihr Leben nach zu denken. Einige von ihnen schreiten lethargisch ihren vorgegebenen Lebensweg weiter, andere treten mutig aus den eingefahrenen Bahnen heraus. Doch alle werden von den gleichen Sehnsüchten, den gleichen Fragen getrieben: nach Liebe, nach Sexualität, nach Selbstbehauptung und ihrem Platz im Leben. Das bewirkt auch bei der Leserin ein Innehalten. Gibt es da nicht Parallelen? Müsste sie selbst nicht etwas ändern? Sollte sie etwa auch ausbrechen? Die Geschichten machen Mut - aus dem Erkennen der Situation wächst die Kraft und davon profitiert auch die Leserin.

Und je weiter frau liest und je tiefer sie in die Geschichten verwickelt wird, desto bewusster wird ihr, dass einige der Geschichten viel mehr zusammen hängen als erwartet...

Rebecca Miller zeichnet sieben eindrückliche Porträts von modernen Frauen und ihrem enormen Lebensmut. Es sind starke Geschichten über das Leben, die vom ersten bis zum letzten Moment fesseln. Miller besitzt das Talent, die atmosphärischen Momente, das Geheimnisvolle, aber auch das Alltägliche in ihren Geschichten einzufangen, und genauso ist das Leben.



Als sie seine Schuhe sah, wusste sie, dass sie ihren Mann verlassen würde
Rebecca Miller

Erzählungen
Seitenzahl: 224 S. Preis 17,90 EURO
ISBN/EAN 3-442-54541-2
Erschienen im August 2002
Verlag Goldmann, München



Literatur Beitrag vom 17.01.2003 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken