Die Neuen Hebräer. 100 Jahre Kunst in Israel - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 13.06.2005

Die Neuen Hebräer. 100 Jahre Kunst in Israel
Sharon Adler

Begleitend zur Ausstellung im Martin-Gropius-Bau vom 20.05 - 5.09.2005 erscheint im Nicolai-Verlag der umfassende, reich illustrierte Katalog. Versammelt sind Werke von über 120 KünstlerInnen.



Er gibt einen aufschlussreichen Überblick über die Geschichte der modernen israelischen Kunst von ihrer Entstehung vor etwa 100 Jahren bis zur Gegenwart.
Die Publikation wurde anlässlich der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Israel und der Bundesrepublik Deutschland im Mai 1965, vor 40 Jahren herausgegeben.

Gegenstand des Katalogs und der Ausstellung ist der Zugang zum kulturellen Reichtum Israels, wie er in dieser Form bisher nicht geboten wurde: Vorgestellt werden Werke der Bildenden Kunst, der Architektur, des Films, der Fotografie und des Designs. Der Band versammelt Werke von über 120 KünstlerInnen und Kulturschaffenden aus Israel. Dabei werden Visionen eines neuen kulturellen Ganzen sichtbar gemacht, das sich bei all seiner Bindung an die jüdische Geschichte der jüdischen Diaspora zwar stark geprägt ist, aber auch unterscheidet.

Besonders in Israel stehen staatliche und politische Entwicklung, kulturelle Überlieferung und künstlerische Produktion in einer spannungsreichen Beziehung zueinander.
Die zentralen Themen der Ausstellung werden in Beiträgen namhafter AutorInnen vertieft. Dadurch eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten zu einem besseren Verständnis des Landes Israel, für seine historische Berechtigung, seinen kulturellen Reichtum und seinem Bedürfnis nach uneingeschränkter Sicherheit und Frieden.

Ausstellung und Katalog spiegeln die Entwicklung der lebendigen Kunstszene dieses außergewöhnlichen Landes. Der größte Teil der Exponate wird zum ersten Male in Europa präsentiert.
Die Ausstellung im Martin-Gropius-Bau ist noch bis zum 5. September 2005 zu sehen.


Die Neuen Hebräer. 100 Jahre Kunst in Israel
Doreet LeVitte Harten in Zusammenarbeit mit Yigal Zalmona (Hg.)
Nicolai-Verlag, erschienen Mai 2005
ISBN 3-89479-227-2
588 Seiten, 224 farbige Abb., 18 s/w-Abb., 21 x 22,5 cm, gebunden mit Schutzumschlag
39.90 Euro / sFr 69.40200426133075"

Der Katalog (Broschur) kostet in der Ausstellung 25,00 Euro.



Literatur Beitrag vom 13.06.2005 Sharon Adler 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken