Allah wird dich strafen - Ellen Kant und Sebastian Dünow ermitteln - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 20.08.2005

Allah wird dich strafen - Ellen Kant und Sebastian Dünow ermitteln
Karin Effing

Kim Amber schickt das schwullesbische Duo in eine Berliner Schule, um im Fall des jungen türkischstämmigen Shayn zu ermitteln, der sich in den Tod gestürzt hat. Flott geschriebener Krimi.



Alles beginnt damit, dass der junge türkischstämmige Shayn Aslan sich vom Dach seiner Schule in den Tod stürzt. Die Polizei geht von einem Selbstmord aus und stellt die Ermittlungen ein. Anscheinend hat der vermeintlich schwule Junge die Hetzerei seiner MitschülerInnen nicht mehr ertragen und seinem Leben selbst ein Ende gesetzt.
Sein Vater gibt sich jedoch mit dieser Version nicht zufrieden und beauftragt das Detektivbüro Ellen Kant mit dem Fall. Die hartgesottene Detektivin setzt die Ermittlungen sofort in Gang und schickt ihren schwulen Bürogehilfen Sebastian Dünow als verdeckte Ermittlung in die Schule. Als Praktikant des Schulsozialarbeiters wiedereröffnet er das Pausencafé. Der Präsenz am Treffpunkt der SchülerInnen wird ihm Einblick in die Gerüchte geben, die an der Schule kursieren, so hofft Ellen Kant. Diese beginnt unterdessen, verschiedene Personen zu befragen, um sich einen Eindruck über den neuen Fall zu verschaffen. Dabei stößt sie bei dem Rechtsanwalt Thomas Jäger, dem Schwager von Shayns Vater auf Widerstand.

Währenddessen outet sich Sebastian Dünow spontan und etwas unüberlegt auf die Nachfrage kichernder Schülerinnen, ob er schwul sei und gerät damit selbst ins Visier eines fanatischen Muslimen und Schwulenhassers.
Zu allem Überfluss entzieht Shayns Vater den Ermittlungsauftrag wieder. Das hindert Ellen Kant jedoch nicht daran, auf eigene Faust weiter an dem Fall zu arbeiten und mit Rechtsradikalen in handfeste Konflikte zu geraten, die sich in Blessuren auf ihrem Gesicht wiederspiegeln.
Der verträumte junge Bürogehilfe, gewohnt, Briefe zu tippen und Kaffee zu kochen, lernt während der Ermittlungen, über seinen Schatten zu springen. Er besiegt seine Ängste und schleicht sich ins Lehrerzimmer, um das Fach des verdächtigen Sportlehrers zu durchsuchen. Langsam verdichten sich die Verdachtsmomente. Was so klar auf der Hand zu liegen schien, entpuppt sich als komplexer und ganz anders als anfänglich gedacht.

Der Konkursbuch Verlag eröffnet mit dem Titel "Allah wird dich strafen" eine neue Berlinkrimireihe, die hoffentlich schon bald fortgesetzt wird. Die Urheberin dieses spannenden Krimis Kim Amber überzeugt durch ihren durchgehend rasanten und spritzigen Stil.

AVIVA-Tipp: Der kurzweilige Krimi unterhält ausgezeichnet. Mit den beiden sympathischen ErmittlerInnen verbringt man gerne einen Nachmittag auf dem heimischen Sofa. Flott geschrieben, erwachen die Figuren vor dem inneren Auge zum Leben. Lesenswert!

Kim Amber lebt in Berlin und ist in den unterschiedlichsten Subkulturen zu Hause.
(Verlagsinformation)


Kim Amber
Allah wird dich strafen

Ellen Kant und Sebastian Dünow ermitteln
Konkursbuch Verlag Claudia Gehrke, erschienen Juli 2005
ISBN: 3-88769-716-2
10,00 Euro
Kartoniert, 286 Seiten90008115&artiId=3900731"


Literatur Beitrag vom 20.08.2005 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken