Die Farben Berlins – The Colors of Berlin - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 19.09.2005

Die Farben Berlins – The Colors of Berlin
Brigita Bosotin

Die Gruppe Stadtblind hat unserer Hauptstadt Farben zugeordnet, weil ihnen die Grau-in-Grau Betrachtung nicht gefiel. Für sie steht das gegenwärtige und liebenswerte Berlin im Vordergrund.



Die Diskussion über Berlins Farbigkeit und die Anregung, diese Stadt auch in anderen Farben zu betrachten, steht für die AutorInnen des Stadtführers im Fokus.
Der Blick der TouristInnen oder der BerlinerInnen selbst wird auf neue Weise für die Vielfalt an Kolorierungen geschult. Bislang gab es noch keinen Stadtführer, der die Hauptstadt in diesem Licht beleuchtet hat. Der farbenfrohe Alltag in Berlins Straßen ist überall zu sehen, die BetrachterInnen müssen ihre Augen dafür nur sensibilisieren.

Das Konzept des Farbfächers ist nicht streng festgelegt. Der/die BenutzerIn kann ihn einmal als Fächer, als Reiseführer oder auch als Stadtplan nutzen. In die Metropole wird der Leser bzw. die Leserin von JournalistInnen, MitarbeiterInnen des statistischen Bundesamtes und prominenten FlaneurInnen eingewiesen. Jede/r ReiseführerIn hat seinen/ihren eigenen Blick auf seine/ihre Heimatstadt und kann einen ganz persönlichen Geheimtipp nennen.

Der S-Bahnhof Unter den Linden zeigt sich in zwei Pastelltönen. Das erste ist ein helles Grün das andere ein etwas dunkleres Grün. Der Bierpinsel, ein Steglitzer Wahrzeichen, erstrahlt in einem hellen Apricotton und wird von einem Dunkelrot unterstrichen. In der Reinhartstrasse, eine beliebte Geschäftsstrasse, findet sich ein pinkes Rohr. Jeder Bezirk hat so seine spezifischen Farben. Wir müssen nur unsere Blindheit für die Farben Berlins überwinden.

Berlin ist mit allem Drum und Dran eine pulsierende und lebendige Stadt, die ihre Farben nicht versteckt, sondern offen zur Schau stellt. Ob es das Nachtleben ist, die Theaterlandschaft oder einfach ihre Straßen, die überall in anderen Farben erstrahlen. Nicht jedes Grau ist gleich.

Zu den HerausgeberInnen:
Berliner Architekten und Stadtforscher der Gruppe Stadtblind Berlin sind die HerausgeberInnen des Buches. Es handelt sich dabei um eine Initiative um Celia Di Pauli, Philipp Schwarz und Jesse Shapins. Sie konzipierten und setzten ihre Idee um. Ihre Zielsetzung ist deutlich, sie wollen die Besonderheiten Berlins herausstellen. Ihre Verpflichtung liegt darin, die Eigentümlichkeiten der Bilder und Stimmen unsere Hauptstadt zu erforschen. Sie verstehen sich als Netzwerk für KünstlerInnen, aktiven StädterInnen und AutorInnen. Mehr dazu auf: www.stadtblind.org und www.diefarbenberlins.de.

AVIVA-Tipp: Der schön gestaltete Reiseführer bzw. Fächer ist eine wunderbare Idee. Denn zu oft wird den Großstädten monochrome Farbgebung unterstellt, was sich häufig als Trugschluss herausstellt. Berlins Farbigkeit ist offensichtlich und sollte mit offenen Augen betrachtet werden. Hierbei leistet das Buch Hilfestellung.


Die Farben Berlins – The Colors of Berlin
Guide Book with Map

Philipp Schwarz, Celia Di Pauli, Jesse Shapins
Prestel Verlag, erscheinen Juni 2005
englisch/deutsch
ISBN: 3791333089
70 Seiten
14,95 Euro90008115&artiId=3116123"



Literatur Beitrag vom 19.09.2005 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken