Nanny – Eine Frau für alle Fälle - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 23.11.2005

Nanny – Eine Frau für alle Fälle
Daniela Krebs

Wenn das eigene Kind nicht mehr zu bändigen ist und mensch nicht mehr weiter weiß, bieten Erziehungsratgeber erfolgversprechende Tipps. Im Vergleich stehen hier "Die Supermamas" und die "Powernanny"



Miriam Pelzer und Aicha Katjivena kann mensch aus dem Fernsehen kennen. Ihre Sendung "Die Supermamas" wird wöchentlich auf RTL II ausgestrahlt. Die im Fernsehen gezeigten Kinderprobleme wurden jetzt in Buchform herausgegeben. Das handliche Buch beinhaltet Strategien für den Alltag, Lösungen für spezielle Familienkonstellationen und "die zehn häufigsten Probleme", worunter Aufräumen, Hausaufgaben und Geschwister fallen. Außerdem beinhaltet es "Service-Seiten", auf denen unter anderem auch wichtige Adressen von Kinder- und Jugendzentren, sowie Empfehlungen für weitere Ratgeberbücher enthalten sind.

Die Supermamas arbeiten nahe an den Problemen der Kinder, die sie in ihrer Serie kennen gelernt haben. Zuerst führen sie Merksätze ein wie "Halten Sie Ihre Versprechungen", oder "Bleiben Sie konsequent in Ihren Ansagen". Im Anschluss berichten sie generelles aus ihren Erziehungserfahrungen und Fachliteraturen. Danach erläutern sie etwas ausführlicher die beschriebenen Erziehungshilfen anhand beispielhafter Probleme von Kindern. Dazu wird zuerst das Problem des Kindes als Alltagsgeschichte erzählt und danach der Tipp zur Verbesserung der Situation gegeben.

Das Buch "Die Supermamas" behandelt viele wichtige Probleme, die bei Eltern und Kindern im alltäglichen Leben auftreten können. Die erzählten Geschichten könnten so in vielen Familien passiert sein. Es kommen neben den Merksätzen und Strategien auch viele praktische Tipps zur Zeiteinteilung, Fernsehgewohnheiten oder Essensumstellung vor.

"Die Supermamas" in Buchform sind informativ und für alle Erziehenden hilfreich. Allerdings ist die Aufmachung nicht besonders übersichtlich. Die Unterscheidung zwischen normalem Text und Problembeschreibung tritt gestalterisch kaum hervor. Das Buch enthält keine Bilder und nur wenige Grafiken, die zur Auflockerung des Textes dienen könnten. Dadurch wirkt der Ratgeber an manchen Stellen trotz der erzählenden Problemschilderungen trocken.

Jo Frost ist in Deutschland noch kaum bekannt. Sie stellt jedoch die englische Vorreiterin der deutschen "Nanny"-Formate dar: Ihre Sendung "Die Supernanny" war schon in England und den USA ein Riesenerfolg, bevor die "Supermamas" in Deutschland starteten.

In ihrem Buch "Powernanny" benutzt Jo Frost keine Beispiele von bestimmten Kindern, die sie während ihrer Sendung kennen gelernt hat, sondern sie erzählt allgemein über die Probleme von Kindern und über mögliche Lösungen.
Sie führt zuerst allgemeine Tipps zum Umgang mit Kleinkindern vom Säugling bis zum Kindergartenalter in den verschiedenen Entwicklungsstadien an. Danach führt sie die ihrer Meinung nach fünf wichtigsten Probleme von Kindern an (Anziehen, Sauberkeit, Essen, Soziales Verhalten, Schlafenszeit und Auftanken) und erläutert ihre Erfahrungen und Lösungsvorschläge.
Weiterhin gibt sie 10 Grundregeln an: "1. Loben und Belohnen, 2. Konsequent bleiben, 3. Tagesablauf regeln, 4. Grenzen setzen, 5. Selbständigkeit fördern, 6. Mit Kindern reden, so dass sie zuhören und verstehen, 7. Regeln erklären, 8. Ruhig bleiben, 9. Verantwortung übertragen, 10. Die Zeit mit den Kindern genießen".

Das Buch "Powernanny" ist übersichtlich, gut gegliedert und beinhaltet viele Fotos und Farbaufnahmen. Es macht, schon allein wegen der Bilder der Babys und Kinder, Spaß, dieses Buch anzuschauen. Die dazugehörigen Tipps zu den Aufnahmen sind einfach und gut zu verstehen.

AVIVA-Tipp: Beide Erziehungsratgeber enthalten wichtige Tipps und nützliche Ratschläge, die genau auf die Probleme abgestimmt sind. Hat mensch im Fernsehen bei den "Supermamas" besondere Kinderprobleme gesehen, die genau für ihr Kind zutreffen, ist das Buch zur Serie zu empfehlen. Es behandelt die Probleme ausführlicher, die in den Sendungen bereits kurz angeschnitten wurden. Doch müsste zwischen diesen beiden Büchern ausgewählt werden, wäre das Buch von Jo Frost zu empfehlen. Es ist nicht nur übersichtlicher und gestalterisch schöner, sondern bietet auch für Eltern den besseren Einstieg und Überblick über wichtige Erziehungstipps.

Zu den Autorinnen:

Aicha Katjivena ist ausgebildete Kinderpflegerin und selbst Mutter. Miriam Pelzer ist zweifache Mutter und hat sowohl eine Fachschul- als auch eine Hochschulausbildung im Bereich Pädagogik absolviert.
Joanne Frost hat über 15 Jahre Erfahrung als Erzieherin. Ihre Fernsehserie "Supernanny" war ein Riesenerfolg in England und in den USA.


Die Supermamas – Einsatz im Kinderzimmer
Der Erziehungsratgeber
Miriam Pelzer, Aicha Katjevena

Rowohlt Taschenbuch Verlag, erschienen September 2005
ISBN: 3-499-62078-2
7,90 Euro90008115&artiId=3565108"


Powernanny
Das Beste für Ihr Kind
Jo Frost

Mosaik bei Goldmann, erschienen Juni 2005
ISBN: 3-442-39088-5
Gebunden, 223 Seiten
14,90 Euro90008115&artiId=3296323"


Literatur Beitrag vom 23.11.2005 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken