Niemand welkt so schön wie du. Freud und Leid für Fortgeschrittene. - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 09.12.2005

Niemand welkt so schön wie du. Freud und Leid für Fortgeschrittene.
Stefanie König

Eine Hommage an das Alter - mit viel Selbstironie und Empathie schildert die Karikaturistin Marie Marcks die absurde Seite des Alterns und verarbeitet dabei anschaulich persönliche Erfahrungen



Niemand welkt so schön wie du! ist nur eines der vielen Komplimente, mit denen Marie Marcks sich der Freude und dem Leid des Alterns widmet. Jenseits von Altersdepression und Selbstmitleid behandeln ihre Bildergeschichten und Momentaufnahmen den "Alten"-Alltag, ironisch und mit der von ihr gewohnten Respektlosigkeit für die sie schon im Satire-Magazin "Titanic" bekannt war.

Wann fängt das eigentlich an, das Alter? Mit vierzig? Mit fünfzig? Auf jeden Fall dann, wenn man ganz unverblümt von den EnkelInnen gefragt wird, ob man was zu vererben hat, oder man von fremden Kindern mit Omi angesprochen wird. Das Altern ist ein schleichender Prozeß und man sollte ihn, wie Marie Marcks es uns demonstriert, mit Humor nehmen.
Die von ihr karikierten Handlungen sind selbstverständlich zum großen Teil autobiographisch, sie sind entweder ihr selbst oder ihren FreundInnen widerfahren.

Am 25.August 2002 feierte die Grande Dame der humoristischen Zeichenkunst ihren 80. Geburtstag.

AVIVA-Tipp:
Herzerfrischend komisch und ohne den sentimentalen Beigeschmack, den das Thema so oft mit sich bringt, kommentiert Marie Marcks Geschichten aus dem RentnerInnendasein.
Die Zeichnungen passen wunderbar zu den quirlig-witzigen Texten: Kurz und knapp, mal gesungen, mal gereimt, berichtet sie über Alltagserscheinungen und den nie endenden Kampf der Geschlechter. Mit treffenden Karikaturen des Alltäglichen und voll lebensnaher Situationskomik beschreibt sie die kleinen und großen Gemeinheiten des Alterns. Ein rundum gelungenes Buch mit farbenfrohen und flotten Bildern. Eine ironische und unsentimentale Betrachtung des Alterns und seinen Nebenwirkungen, bei der am Ende die beruhigende Erkenntnis steht, dass man dem Alter auch eine komische Seite abgewinnen kann.

Zur Autorin:
Marie Marcks
wurde am 25.August 1922 in Berlin geboren. Zeichnen lernte sie nach einem abgebrochenen Architekturstudium in der privaten Kunstschule ihrer Mutter. Seit 1945 ist sie als freie Malerin und Grafikerin tätig. Anfang der 60er Jahre begann Marie Marcks Karikaturen zu zeichnen: wissenschaftspolitische Karikaturen für die Zeitschrift "Atomzeitalter", tagespolitische Karikaturen für die "Süddeutsche Zeitung", die "Zeit", die "Brigitte" und die "Titanic". Themen ihrer Karikaturen waren Umweltverschmutzung, Atomenergie, Emanzipation und Erziehung, oft lange bevor diese in die öffentliche Diskussion kamen. 2002 wurde ihr der renommierte Satire-Preis "Göttinger Elch" verliehen, ein paar Jahre zuvor das Bundesverdienstkreuz. Marie Marcks hat fünf Kinder großgezogen, sie ist zweimal geschieden und war fast immer alleinerziehend. Seit 1948 lebt sie in Heidelberg. Gewidmet hat sie den Band ihren Kindern "wenn sie in die Jahre kommen".


Marie Marcks
Niemand welkt so schön wie du!

Freud und Leid für Fortgeschrittene.
Antje Kunstmann Verlag, erschienen September 2005
ISBN: 3-88897-409-7
80 Seiten, vierfarbig, gebunden
12,90 Euro90008115&artiId=3563634" target="_blank">bestellen


Literatur Beitrag vom 09.12.2005 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken