Auf ewig war ich Dein - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 11.11.2005

Auf ewig war ich Dein
Karin Effing

Silke Buttgereit erkundet in ihrem schönen kleinen Buch die Beziehung von Lesben zu ihren Ex-Geliebten. Ihre Betrachtungen über die Freundschaften zu (vergangenen) Lieben sind amüsant und treffend.



"Die Ex ist aus dem lesbischen Leben und Lieben nicht wegzudenken, und die Beziehungen, die Frauen zu ihren Ex-Geliebten haben, sind oft so verbindlich, dass sie nicht als kleine persönliche Schrulle abgetan werden können."
Was jedoch verbindet Frauen, die das Drama der gemeinsamen Trennung überstanden haben? Warum scheinen gerade Lesben die Ex-Geliebte in das weitere Leben zu integrieren? Können sich Frauen einfach nicht klar voneinander trennen? Oder warum nehmen sie gerade die Menschen, die sozusagen das personalisierte Scheitern einer Beziehung darstellen, in ihren Alltag auf?

"Über die Liebe im 21. Jahrhundert" startet Silke Buttgereit ihre Betrachtungen über Beziehungsgeflechte in unseren Zeiten und spürt den Widerspruch zwischen Erwartung und Realität der romantischen Liebe auf. Sie zeigt, dass in der lesbischen Liebe in extremer Weise das Bestreben nach Unabhängigkeit und die Sehnsucht nach Verschmelzung zusammentreffen. Die homosexuelle Frau war historisch schon immer auf finanzielle Eigenständigkeit angewiesen. Die Idee der romantischen Liebe lässt sich damit kaum vereinbaren. Mit viel Weisheit, Wissen und Witz breitet sie das hochemotionale Feld des Begehrens vor der Leserin aus und verdeutlicht die Anfälligkeit dieses Gefühls. Einen verlässlichen Anker im modernen Leben bietet da schon eher die Freundschaft. Womit wir bei der Ex-Geliebten angekommen sind, die zur ewigen Freundin wird. Warum einen Menschen aufgeben, den frau schätzen gelernt hat und mit dem sie den worst case, die Trennung, erlebt hat? Ernüchterung ist kaum noch möglich, man weiss genau, was man an der anderen hat. "Wahre Liebe, wo die Liebe einst war" übertitelt Silke Buttgereit das Kapitel, das ihre Liebeserklärung an die Ex enthält.

Angereichert sind die Ausführungen mit kleinen Geschichten aus dem wahren Leben. Natürlich wird nicht jede Ex zur geliebten Freundin. Auf die verschiedenen Spielarten der Beziehungen bzw. Nicht-Beziehung zur Ex geht sie ebenfalls ein.

"Dieses Buch handelt von der Kunst, aus der Vergangenheit eine lebbare Gegenwart zu gestalten. Es erzählt die schöneren Geschichten und lässt zu Gunsten der einen oder anderen wohlklingenden Vision so manchen Ärger unter den Tisch fallen. Mir schien, das belächelte lesbische Ex-Phänomen brauchte endlich einmal überzeugten Fürspruch. Und ich bin mit großem Vergnügen über das Ziel einer Richtigstellung hinausgeschossen." kommentiert die Autorin augenzwinkernd ihre erfrischende Subjektivität.

Zur Autorin: Silke Buttgereit, Jahrgang 1966, schreibt für diverse Medien über Schlager, Autos, Frauen und andere Leidenschaften. In den 90er Jahren war sie Mitherausgeberin des Berliner FemZines Blau, verlegte sich später aufs Internet und mitbegründete die Webagentur TXT. Sie lebt und arbeitet als Webagentin und freie Autorin in Berlin.

AVIVA-Tipp: "Auf ewig war ich Dein" ist ein kleines und feines Buch über die besondere Beziehung zur Ex. Aber auch einfach ein aufschlussreicher Schmöker über Liebe und Freundschaft im Allgemeinen. Die lebensweisen Gedanken von Silke Buttgereit bringen oftmals auf den Punkt, was das menschliche Zusammenleben wunderbar und schrecklich zugleich macht. Süß und bitter, wie nur das Leben ist, so auch der Ton der Autorin. Das Ende einer Leidenschaft kann eben auch der Beginn einer wunderbaren Freundschaft sein.

Silke Buttgereit
Auf ewig war ich Dein
Lesben und ihre Ex-Geliebten

Krug & Schadenberg, September 2005
ISBN: 3-930041-49-9
16 Euro
Gebunden, 160 Seiten90008115&artiId=3712957" target="blank">



Literatur Beitrag vom 11.11.2005 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken