Lesungen und Veranstaltungen im September und Oktober 2005 - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD Happy End
Aviva-Berlin > Literatur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 24.08.2005

Lesungen und Veranstaltungen im September und Oktober 2005
AVIVA-Redaktion

Vorlesen lassen statt selber lesen - hier können Sie sich in den nächsten Wochen zurücklehnen und lauschen. Und hinterher vielleicht doch noch selbst einen Blick ins Buch werfen.



Freitag, 16.09.05, 18 Uhr, 20 Uhr
Karin Berenson präsentiert ihr neues Buch: Wo immer du bist

Unvermutet gerät das Leben der Literaturdozentin Therese aus den Fugen. Jo, mit der sie mehrere Jahre eine glückliche Partnerschaft führte, verschwindet, ohne eine Nachricht zu hinterlassen. Als Therese zwei Jahre später Anne begegnet, stellt sich heraus, dass vor kurzer Zeit auch sie unter ebenso mysteriösen Umständen von Jo verlassen wurde.
Es lesen Karin Berenson und Barbara Hoyer. "Wo immer du bist" ist im August beim Querverlag erschienen.
Begine
Potsdamer Straße 139
10783 Berlin - Schöneberg
www.begine.de

Freitag, 16. 9. 2005, 19.30 Uhr
Richard von Schirach - Der Schatten meines Vaters

Das Buch ist ein Lebensbericht über die Vergangenheit, die nicht vergehen will. Der Sohn Baldur von Schirachs, des Reichsleiters der NS-Jugend, Gauleiters und Statthalters in Wien, erzählt vom Leben im Schatten seines Vaters. Eine beispielhafte deutsche Familienchronik, die anschaulich zeigt, warum mit dem Ende des Dritten Reichs noch lange nichts zu Ende war.
Im Gespräch mit dem Autor der Historiker Prof. Dr. Wolfgang Benz.
Ethnologisches Museum Dahlem (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Lansstr.8, 14195 Berlin
Eintritt: 10 Euro / 5 Euro.
Tel.: 030 / 841 90 20

Freitag, 16.09.05, 20 Uhr
Karen-Susan Fessel liest aus ihrem neuen Roman "Jenny mit O"

Eisenherz Buchladen
Lietzenburger Str. 9a
Berlin-Schöneberg
Eintritt: 5 Euro

Freitag, 16.09.05, 21 Uhr
Judith Hermann:
Lesung aus Erzählungen der kanadischen Autorin Alice Munro

Im Rahmen des internationalen literaturfestivals berlin
Haus der Festspiele
Schaperstraße 24
10719 Berlin

Sonntag, 18.09.05, 10.30 Uhr
Lev Raphael, Autor von "Das deutsche Geld"

In Kooperation mit der Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika
Lesung mit Brunch im Café Tucher
Pariser Platz 6a
Berlin-Mitte
Lesung mit Brunch: Euro 12,50
Anmeldung erbeten unter: info@parthasverlag.de

Montag, den 19.09.05, 20 Uhr
Lev Raphael, Autor von "Das deutsche Geld"

Humboldt-Bibliothek
Karolinenstr. 19
13507 Berlin
Begrüßung durch Edda Riese Lesung auf Deutsch: Dieter Kölsch

Montag, 19.09.2005 um 20.00 Uhr
Mileva Einstein Mari: Eine Annäherung

Wortstück, gelesen von der Autorin Senta Trömel-Plötz. Das Leben von Mileva Einstein-Maric ist repräsentativ für viele Biografien intellektueller, kreativer, genialer Frauen ihrer Zeit. Ihr Scheitern wirft ein Licht darauf, wie der Kampf überhaupt beschaffen ist, was die Bedingungen sind, die Erfolgschancen, die Glücksfaktoren, die eintreten müssen - auch heute noch.
Schwartzsche Villa am Rathaus Steglitz
Grunewaldstraße 55
12165 Berlin-Steglitz
Tel.: 90299-2210/12
Eintritt: 10 / 8 Euro

Mittwoch, 21.09.05, 18 Uhr:
"Verblassende Spuren. Wiederannäherung an ein verlorenes Leben"

Ursula Reinhold liest aus ihrem neuen Buch. Ein Frauenschicksal im KZ Ravensbrück
Veranstaltungsort: Anna-Seghers-Gedenkstätte, Anna-Seghers-Str. 81, Tel 6774725

Sonntag, 25.09.05, 18 Uhr
"Späte Familie". Lesung mit Zeruya Shalev und Maria Schrader

Nach den Bestsellern "Liebesleben" und "Mann und Frau" ist nun der mit Spannung erwartete dritte Band der Trilogie erschienen. In "Späte Familie" (Berlin Verlag) beschließt eine Frau, dem quälenden Prozess ihrer scheiternden Ehe ein Ende zu setzen. Geplagt von Schuldgefühlen gegenüber dem gemeinsamen Sohn versucht sie einen Neuanfang. Ein neuer Mann tritt in ihr Leben. Sie steht vor der Entscheidung, mit ihm eine "späte Familie" zu gründen. Zeruya Shalev, deren Bücher von den Feuilletons hymnisch besprochen wurden, geht erstmals seit ihrer schweren Verletzung durch einen Selbstmordattentäter in Jerusalem im Januar 2004 wieder auf Lesereise. Den deutschen Text liest die Schauspielerin Maria Schrader. Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Literaturhandlung Berlin.
Kartenreservierungen: nur unter Tel. 030 - 88 24 250
Veranstaltungsort: Stiftung Jüdisches Museum Berlin
Altbau 2. OG, Konzertsaal
Lindenstraße 9-14
10969 Berlin
Eintritt: 7,- Euro, erm. 5,- Euro

Montag, 26.09.05, 18 Uhr
Cool Shops Berlin

Berlin ist bekannt für seine witzigen Geschäfte und farbenfrohen Boutiquen, die Vielfalt und Lebenslust verströmen: Läden mit Designerklamotten, exklusive Autohäuser oder edle Chocolatiers. Carola Ferstl, Moderatorin, präsentiert den jüngsten Band von "Cool Shops" im Gespräch mit Berliner Einzelhandelsexperten wie Nils Busch-Petersen (HBB) und Christian Wiesenhütter (IHK).
(Cool Shops Berlin, Hrsg. Sabina Marreiros, teNeues Verlag, Euro 14,90)
Dussmann das KulturKaufhaus
KulturBühne am Wasserfall, Eintritt frei
Friedrichstraße 90
10117 Berlin

Montag, 26. September 2005, 20 Uhr
Liebe & Leben 15 Jahre nach der deutschen Einheit

Simone Schmollack und Anna Opel lesen aus:
"Deutsch-deutsche Beziehungen" & "Guten Morgen, Du Müde"
Veranstaltungsort: Lichtburgforum in der Gartenstadt Atlantic
Behmstraße 13
13557 Berlin
Eintritt: 5 Euro, erm. 2 Euro

Montag, 26. September 2005, 20.15 Uhr
Birgit Vanderbeke liest aus „Sweet Sixteen“

Lehmanns Fachbuchhandlung
Veranstaltungsort:
Haus Hardenberg
Hardenbergstraße 5
10623 Berlin

Dienstag, 27.09.05, 18 Uhr
Matthias Horx: Wie wir leben werden

Wie sieht unsere Zukunft aus? Werden wir klonen? Werden wir alle Singles? Werden wir den Tod besiegen? Matthias Horx ist der profilierteste Trendforscher Deutschlands und entwirft in seinem neuen Buch ein fundiertes Bild über unser Leben in den nächsten Jahrzehnten. bei stellt er einige Szenarien vor und beantwortet Zukunftsfragen.
(Matthias Horx, Wie wir leben werden, Campus Verlag, Euro 24,90)
Dussmann das KulturKaufhaus
KulturBühne am Wasserfall, Eintritt frei
Friedrichstraße 90
10117 Berlin

Dienstag, 27.9. 2005, 19.30 Uhr
Anatol Gotfryd

Lesung und Gespräch mit dem Autor.
In seinem bewegenden Buch "Der Himmel in Pfützen. Ein Leben zwischen Galizien und dem Kurfürstendamm" erzählt der bekannte Zahnmediziner von der Verfolgung durch die Nazis, Krieg, Vertreibung und seiner Flucht, die ihn durch das Polen der Nachkriegsjahre nach West-Berlin führt. Hier eröffnet er eine Praxis am Kurfürstendamm und erlebt die Welt der westlichen Kultur- und Kunstavantgarde von Günter Grass, Samuel Beckett, George Tabori, Beuys, Baselitz bis hin zu Peter Zadeck. Große Memoirenliteratur!
Ethnologisches Museum Dahlem (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Lansstr.8, 14195 Berlin
Eintritt: 10 Euro / 5 Euro.
Tel.: 841 90 20.

Dienstag, 27.09.05 (Uraufführung), 28.09., 29.09. jeweils von 20 bis 21 Uhr.
"alle kennen meine Visage..."

Aus den Reisetagebüchern Albert Einsteins. Kantate für drei Stimmen und 10 Instrumentalisten mit Videoprojektionen. Georg Graewe (Musik) und Karin Leuenberger (Video).
Zwischen 1922 und 1933 hat Albert Einstein über seine Reisen nach Japan, Palästina, Spanien, England und in die USA Tagebuch geführt. Eine Auswahl dieser Notizen, ergänzt durch Fragmente aus wissenschaftlichen Skizzen und Publikationen Einsteins, privaten Fotos und offiziellen Filmsequenzen dient als Material für eine ca. 60-minütige Komposition aus Wort, Musik und Bild.
Kartenreservierung: unter Tel. 030 - 69 08 84 70 oder 030 - 25993 507/ 444 oder per Mail an einsteinkantate@gmx.org
Veranstaltungsort: Stiftung Jüdisches Museum Berlin
Altbau 2. OG, Konzertsaal
Lindenstraße 9-14
10969 Berlin
Eintritt: 15,- Euro, erm. 10,- Euro

Dienstag, 27.09.05 bis Donnerstag, 29.09.05, jeweils um 20 Uhr
Im schrägen frühen Licht - Tage neuer Literatur aus Dänemark
Es lesen Peter Adolphsen, Naja Marie Aidt, Joakim Garffs, Ib Michaels, Klaus Rifbjerg, Kirsten Thorup
Eine Veranstaltung des Litteraturcentret Dänemark in Zusammenarbeit mit der Literaturwerkstatt Berlin.
Wolff’s Bücherei
Bundesallee 133
12161 Berlin
www.literaturwerkstatt.org

Mittwoch 28. September 2005, 20 Uhr
Szenische Inszenierungen
des Debütromans "Reise nach Jerusalem oder 141 Tage Warten auf Grünstein" der Berliner Autorin und Schauspielerin Miriam Sachs
Theater Forum Kreuzberg
Eisenbahnstr. 21
10997 Berlin
tfk@forumkreuzberg.de
www.theaterforum-kreuzberg.de

Freitag, 30.09.05, ab 23 Uhr
Der Countdown: Harry Potter und der Halbblutprinz

Endlich! Der sechste Harry Potter-Band erscheint auf Deutsch! Mit Winkelgasse und einer Lesung steigern wir die Spannung bis Mitternacht, wenn die ersten Zauberer und Muggel "Harry Potter und der Halbblutprinz" in den Händen halten. Zugang zur Lesung nur mit kostenlosen Einlasskarten, erhältlich ab 03.09., 10:00 Uhr, in der Lobby des KulturKaufhauses.
(J. K. Rowling, Harry Potter und der Halbblutprinz, Carlsen,22,50)
Dussmann das KulturKaufhaus
KulturBühne am Wasserfall, Eintritt frei
Friedrichstraße 90
10117 Berlin

Samstag, 1. Oktober, 20 Uhr
Lesung mit Miriam Sachs und weiteren Berliner Autorinnen und Autoren

Deutsches Theater
Schumannstr. 13 a
10117 Berlin
service@deutschestheater.de
Theaterkasse: Tel 030 28441-225
www.deutschestheater.de

Literatur Beitrag vom 24.08.2005 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken