Der Makel der Liebe - Lauren Grodstein - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 12.09.2005

Der Makel der Liebe - Lauren Grodstein
Christiane Müller

Schwanger oder nicht? Ein junger Mann überlegt, was das Ergebnis für sein Leben bedeutet, während seine Freundin einen Test macht. Ein nachdenklicher, unterhaltsamer Roman über die Liebe.



Schon der Titel "Der Makel der Liebe" macht neugierig. Die Liebe ist doch an sich etwas Schönes, welchen Makel soll sie denn haben? Vielleicht, dass sie unberechenbar ist, sich zuweilen äußerst ungleich verteilt und dies wiederum Liebeskummer verursacht? Ja, diese Begleiterscheinungen der Liebe sind wichtige Bestandteile in Lauren Grodsteins Gegenwartsroman. Aber den schlimmsten Fehler verrät sie bereits in ihrem englischen Titel "Reproduction is the Flaw of Love". Wie? Fortpflanzung soll der Makel der Liebe sein!?
Ja, wenn man Joel Miller heißt, knapp 29 Jahre alt ist und vor einer Badezimmertür wartet, während seine Freundin Lisa einen Schwangerschaftstest macht. Werde ich bald unfreiwillig Papa oder nicht? Diese bange Frage beschäftigt Miller und während er grübelt, wie die Antwort sein Leben verändert und ob er Lisa als Mutter seines Kindes genug lieben würde, schweifen seine Gedanken ab.
Vor acht Monaten ist er in Lisas Wohnung in Brooklyn gezogen, und ihre WG klappt ohne größere Probleme: "Sie kochen gerne zusammen Ravioli und haben drei- bis viermal wöchentlich munteren, gesunden Sex. Sie teilen sich auch den gähnenden, schnüffelnden Hund Harry und treten sich selten auf die Zehen. Es ist ein friedliches Dasein."

Doch Miller hat sich nicht immer mit einem Alltag ohne besondere Höhen und Tiefen abgefunden, er hatte ´mal mehr von der Liebe erwartet und richtig große Gefühle. Er denkt wieder an seine Ex-Freundin Blair, die er "zu sehr" liebte, so dass sie ihn eines Tages verließ und ihm das Herz brach. Die LeserInnen erfahren, wie der junge Mann diese schöne, traurige Liebesgeschichte erlebt und verarbeitet. Dabei versetzt sich die Autorin erstaunlich glaubwürdig in die Psyche eines Mannes. Sie vermeidet jedes Abgleiten in Kitsch, sondern beschreibt selbst tragische Momente mit einer Prise Ironie oder sogar mit einem Quentchen Komik.
Auch Millers Jugend und seine Beziehung zu seiner depressiven Mutter und dem liebenswerten Vater, der die Familie früh verlässt, wird in Rückblicken erzählt. Grodstein macht auf anrührende Weise deutlich, wie sehr auch die familiäre Prägung unsere späteren Beziehungen beeinflusst.
Sogar die Liebe zu guten Freunden wird amüsant und wehmütig zugleich geschildert. Millers bester Freund Grant ist zu einem versnobten, arbeitssüchtigen Börsenmakler mutiert, der sich seine Freundinnen nur nach dem Aussehen aussucht und sich wundert, warum seine Beziehungen scheitern. Miller hängt trotzdem an ihm.
Wie der Schwangerschaftstest ausgeht, ob Millers Rückschau auf sein Leben etwas verändert, soll an dieser Stelle nicht verraten werden. Aber unabhängig von der Auflösung ist Lauren Grodstein mit "Der Makel der Liebe" ein bemerkenswertes Romandebüt gelungen.

Zur Autorin: Lauren Grodstein ist Ende Zwanzig, in New Jersey aufgewachsen und lebt in New York. Sie studierte an der Columbia University und unterrichtet neben ihrer Arbeit als Schriftstellerin kreatives Schreiben. 2003 erschien ihre Erzählungssammlung "Für unsere zynischen Freunde".

AVIVA-Tipp: Der Roman bietet keine Action, nicht einmal eine besonders außergewöhnliche Story, und doch habe ich das Buch "verschlungen". Es ist witzig, rührend und bietet viele Möglichkeiten, sich mit dem Protagonisten (obwohl männlich) zu identifizieren. Das Thema Liebe wird eben nie langweilig, wenn eine Autorin so begnadet darüber schreibt wie Lauren Grodstein.



Der Makel der Liebe
Lauren Grodstein

Deutscher Taschenbuch Verlag, erschienen Juli 2005
16 Euro
ISBN: 3-423-24469-0
255 Seiten, kartoniert90008115&artiId=3095474&nav=5081"

Literatur Beitrag vom 12.09.2005 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken