Späte Liebe - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 22.05.2003

Späte Liebe
Natasa Konopitzky

Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte zwischen Frauen.
Neuauflage des bereits 1977 unter dem Titel Flickwerk erschienenen Romans von Charlotte Wolff



Als Christabel und Caroline sich 1920 begegneten war nach kurzer Zeit klar: sie werden ihr Leben miteinander verbringen. 45 Jahre später leben die beiden in einem großen Haus am Land in Malvern, England. Sie sind durch eine starke Liebe miteinander verbunden, die jedoch ohne sexuelle Intimität bleibt. Homosexualität empfinden sie als Krankheit und Sünde.

Die Erzählerin Charlotte Wolff, eine aus Deutschland geflohene jüdische Psychiaterin, die entwurzelt in London lebt, findet Halt in ihrer Freundschaft zu den zwei Frauen, lebt aber andererseits in ständiger Angst, diese Freundschaft zu verlieren.
Sie beschreibt die Konflikte und Probleme der ungewöhnliche Beziehung von Christabel und Caroline. Eifersucht wird zum Thema, als Emma, eine ebenfalls aus Deutschland geflohene Jüdin, in die ländliche Idylle eindringt.

Späte Liebe ist ein gelungenes und spannendes Psychogramm älterer Frauen. Mit dem Blick einer Psychotherapeutin lässt Charlotte Wolf die Leserin eindringlich am Gefühlsleben der Frauen teilhaben und zeigt eine Welt von starken Frauen jenseits der 60, die zwar ihre Gefühle offen leben, aber Sexualität vollständig unterdrücken.

Charlotte Wolff, Psychotherapeutin, emigrierte 1933 von Berlin nach Paris und 1936 nach London, wo sie 1951 ihre psychotherapeutische Praxis eröffnete. Neben ihrer Autobiographie "Hindsight" veröffentlichte sie zahlreiche Fachbücher - u.a. "Psychologie der lesbischen Liebe" und "Bisexualität".



Charlotte Wolff
Späte Liebe

Originaltitel: An Older Love
Deutsche Übersetzung erstmals unter dem Titel "Flickwerk" 1977 erschienen
Frauenoffensive, 2003, 221 Seiten
ISBN 3-88104-357-8
13,90 €200594520875"

Literatur Beitrag vom 22.05.2003 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken