Der geborgte Raum - Christiane Löhr - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD Happy End
Aviva-Berlin > Literatur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 16.02.2006

Der geborgte Raum - Christiane Löhr
Constanze Geißler

Aus Naturmaterialien schafft die Künstlerin filigrane Objekte und rückt mit zartem Blick die Natur ins Zentrum der Betrachtung.



Christiane Löhr gestaltet mit Samen, Kletten, Disteln oder Blütenrispen filigrane Objekte, die eine nahezu meditative Ruhe ausstrahlen. Sie entdeckt die Natur in ihren Werken und verwandelt deren Gesetzmäßigkeiten zu zarten, plastischen Gebilden. Auf dem Boden breitet sie die wolkenartigen Samenstände des Löwenzahn zu einem ovalen Teppich aus, einzeln aufgefädelte Pferdehaare lässt sie als Installation in leichten Wellen von einer Wand herabfallen. Die Arbeit von Löhr "ist frei von jeglicher aufgesetzten Attitüde und hebt sich daher umso deutlicher vom hektisch lauten, immer auf neue Moden setzenden Kunstbetrieb ab.", schreibt die Leiterin des Kunstvereins Ludwigshafen, Barbara Auer, im Nachwort.
Die Künstlerin will ihre Materialien nicht entfremden, sondern Strukturen und Formen der Natur offenbaren, die es mit bloßem Auge nicht zu sehen gibt. Neben zum Teil traumartig anmutenden Natur-Skulpturen enthält der Bildband auch Abbildungen von Ölpastell- und Graphitzeichnungen, in denen Löhr die Gestalt von Baumzweigen nachspürt und in abstrakte Formen übersetzt.

Die Künstlerin
Christiane Löhr wurde 1965 in Wiesbaden geboren und studierte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Kunstakademie Düsseldorf, wo sie Meisterschülerin von Jannis Kounellis war. Für ihre Arbeit erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen. Löhr gehört zu den großen Nachwuchskünstlerinnen in Deutschland. Sie lebt und arbeitet in Köln und Prato, Italien.

AVIVA-Tipp: Ein zartes Buch, das sensibel macht für Stoffe der Natur und die Betrachterin auf Entdeckungsreise schickt.



Christiane Löhr - Der geborgte Raum

Herausgegeben von Barbara Auer, Dagmar Behr, Hans Gercke.
Übersetzt von Jon Shelton. Fotos von Christiane Löhr
Sprachen: Englisch Deutsch. Katalog zur gleichnamigen Ausstellung.
Wunderhorn Verlag, erschienen Oktober 2005
ISBN: 3884232525
31 Abbildungen, gebunden
19,80 Euro90008115&artiId=5249702

Literatur Beitrag vom 16.02.2006 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken