Schattental - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 22.05.2006

Schattental
Sabine Grunwald

Unerbittlicher Debutroman von Isabell Frank. Durch die Vorurteile der abergläubischen Landbevölkerung endet eine Liebesgeschichte im Oberfränkischen in den 70er Jahren tödlich.



Die Geschichte spielt in einem kleinen fränkischen Dorf in den 70er Jahren. "Vor den Fenstern der ersten Häuser schienen die Blumenkästen schier unter der Last von Geranien und Begonien zu bersten,…Die Blumen konnten aber doch den Dreck und die Armut nicht verbergen, die hier, so nahe an der Grenze, herrschten."

Die Dorfgemeinschaft wird von Melchior Kresslein beherrscht, ihm gehört alles, selbst das schönste Mädchen im Dorf, seine Tochter Marie. Marie hasst ihren herrschsüchtigen und grausamen Vater und verliebt sich in den einzigen Menschen, der ihm Widerstand leistet. In den scheuen Außenseiter Tauber, der ganz alleine am Ende des Tales wohnt und von den DörflerInnen gefürchtet und verlacht wird. Es wird ihm nachgesagt, dass er mit dem Teufel im Bunde sein..

Als die schwangere Marie und Tauber heiraten, werden sie von der eigenen Familie geächtet und tyrannisiert. Vater und Sohn Kresslein können die Verbindung nicht tolerieren und sinnen auf Rache….

Die Autorin beschreibt mit naturalistischer Sprachgewalt die raue Landschaft und die anachronistischen Seelen der BewohnerInnen, die aus einem früheren Jahrhundert zu stammen scheinen, mit unerbittlicher Präzision. Die heimatliche Idylle und der dörfliche Zusammenhalt werden als Wunschtraum entlarvt. Während die Realität von Intoleranz, Aberglauben und Engstirnigkeit geprägt ist, in der AußenseiterInnen gedemütigt, verfolgt und ausgegrenzt werden.

Zur Autorin:
Isabel Frank
ist 1971 bei Augsburg geboren und verbrachte ihre Kindheit und Jugend in Oberfranken. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in London.

AVIVA-Tipp: Ein Heimatroman der ganz besonderen Art. Nicht nur für exilierte FränkInnen wärmstens zu empfehlen.



Isabell Frank
Schattental

Eichborn Verlag, erschienen Februar 2006
Gebunden 232 Seiten
18,90 Euro
ISBN 3-8218-5757-990008115&artiId=5178655

Literatur Beitrag vom 22.05.2006 Sabine Grunwald 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken