Wege und Orte - Marlene Dietrich in Berlin - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 27.07.2006

Wege und Orte - Marlene Dietrich in Berlin
Sharon Adler

Birgit Wetzig-Zalkind, Autorin und Inhaberin der Sta* Tours Berlin, zeichnet chronologisch und anhand von Schauplätzen das Leben der Diva authentisch nach. Die Diven-Tour findet jeden Sonntag statt.



Marlene Dietrich wurde am 27. Dezember 1901 als Marie Magdalene Dietrich in Berlin geboren. Die Frau, die später als der blaue Engel zu internationalem Weltruhm gelangte, hatte zu ihrem Geburtsort Berlin eine starke, emotionale Bindung. Berlin und ihre alten FreundInnen hat sie nie vergessen und hielt noch über lange Jahre den Kontakt.

Auf die Frage, ob sie Heimweh nach Berlin habe, zitierte Marlene in ihrem letzten Interview (mit der "Welt", im April 1987) Alfred Polgar "Die Fremde ist nicht Heimat geworden, aber die Heimat - Fremde."
Viel wurde über "die Dietrich" gesagt und geschrieben.

Das möglicherweise persönlichste Werk neben ihren Memoiren "Ich bin, Gott sei Dank, Berlinerin" oder der Veröffentlichungen der Tochter Marlene´s, Maria Riva, "Meine Mutter Marlene" ist das vorliegende Buch von Birgit Wetzig-Zalkind.
Besonders die Berliner Jahre sind es, die Marlene Dietrich geprägt haben, die sie zu dem gemacht haben, was sie später darstellte. Die Orte, Geheimnisse und Leidenschaften ihrer Kindheit und Jugend, der tatsächliche Tod des Vaters und die finanziellen Auswirkungen auf die Familie, das Verhältnis zur Mutter und Schwester, die ersten Auftritte, späteren Bekanntschaften und der unbändige Ehrgeiz von Marlene werden neu beleuchtet.
Tagebucheintragungen von Marlene und Originalzitate der WegbegleiterInnen geben tiefe Einblicke in die Seele und das Herz der Frau, die bereits zu Lebzeiten sie zur Legende wurde.

Zur Autorin:
Birgit Wetzig-Zalkind
wurde 1965 in Dömitz (Mecklenburg-Vorpommern) geboren und ist nach Abschluß ihres Ökonomie-Studiums an der Karl-Marx-Universität in Leipzig im September 1989 über Ungarn aus der DDR geflohen. Danach absolvierte sie ein Volontariat als Musikjournalistin und arbeitete 13 Jahre beim Radio - in Berlin, Hamburg, Hannover, Mannheim, Oberhausen und Schwerin. Als Abteilungsleiterin bei mehreren Sendern machte sie Interviews mit internationalen Stars wie Will Smith, Robbie Williams und Mariah Carey und schrieb für mehrere Musikzeitschriften.
Nach fast einem Jahr intensiver Recherchearbeit gründete sie die Firma Sta* Tours Berlin am 1. April 2003. Bei Sta* Tours lernt man Berlin von einer ganz anderen, aufregenden Seite kennen. Die Touren führen an den Häusern und Palästen der Mächtigen und der Prominenz vorbei. Man erfährt auf amüsante Art, was sich hinter deren Türen ereignete. Die Gäste lernen Berlin als Schmelztiegel von Kunst und Politik, Geschäft und Wissenschaft kennen
(Quelle: Verlagsinformation)

AVIVA-Tipp: Neben Einblicken in ihren Ehevertrag von 1925 erzählt das Buch, dass Marlene ihren ersten Manager vor den Nazis retten konnte und wie Claire Waldoff die bis dahin gut behütete Marlene in lesbische Etablissements einführte. Das Buch ist ebenso aufregend wie Marlene Dietrichs Leben.

Die Diven-Tour findet jeden Sonntag in einem Van statt. Sie beginnt immer um 13.30 Uhr und dauert gut zwei Stunden.
"Die oftmals noch vorhandenen Bars, Cafes, Theater, Straßenzüge und Plätze an denen sich Marlene Dietrichs Leben abspielte, können die LeserInnen oder SpaziergängerInnen wiederentdecken und vor Ort nachempfinden."
Bei Nachfragen kontaktieren Sie bitte die Autorin und Inhaberin der Sta* Tours Berlin, Birgit Wetzig-Zalkind
Email: bwz@sta-tours.de
Fon: 030-30105151
Mehr dazu unter: www.sta-tours.de

Marlene Dietrich in Berlin - Wege und Orte
Birgit Wetzig-Zalkind
Edition Gauglitz, erschienen November 2005
ISBN: 3933502225
EAN: 9783933502223
94 Schwarz-Weiß Abbildungen, 2 Karten. Kartoniert, 200 Seiten
17,90 EuroaUrl=90008115&artiId=5146310"

Literatur Beitrag vom 27.07.2006 Sharon Adler 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken