Gelassen durch die Kinderwunschzeit - Loslassen lernen und empfangen - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 21.03.2006

Gelassen durch die Kinderwunschzeit - Loslassen lernen und empfangen
Christiane Müller

Die Homöopathin Birgit Zart hat einen Ratgeber für verzweifelte Frauen geschrieben, die ungewollt kinderlos sind. Mit Tipps, wie die Kinderwunschzeit entspannt und ohne Angst erlebt werden kann.



Fast 15 Prozent aller Paare bleiben ungewollt kinderlos, und nicht immer ist die Unfruchtbarkeit der Frau oder des Mannes der Grund. Die Ursachen sind vielfältig und können auch seelisch bedingt sein. Doch statt gelassen zu bleiben und darauf zu vertrauen, dass das Wunschkind bald geboren wird, verzweifeln viele Frauen und es beginnt eine einsame Leidenszeit. Viele steigern sich in einen Kontrollzwang hinein und es wird nicht nur täglich die Temperatur gemessen, sondern auch die Sexualität geschieht nur noch an den errechneten fruchtbaren Tagen. Häufig werden gar die Eß- und Trinkgewohnheiten der Männer unter die Lupe genommen. Alles dreht sich nur noch um das Schwangerwerden und die monatliche Enttäuschung, wenn es wieder nicht geklappt hat, kann sich bis zur Depression steigern. Nun gibt es natürlich die Möglichkeit, sich bei GynäkologInnen Rat zu holen, doch in vielen Fällen brauchen gesunde Frauen mit Kinderwunsch keine Hormontherapie oder gar eine künstliche Befruchtung.
In Ihrem Buch "Gelassen durch die Kinderwunschzeit - Loslassen lernen und empfangen" weist die Homöopathin und Heilpraktikerin Birgit Zart einen sanften Weg aus der emotionalen Krise. Sie vertritt die Auffassung, dass sich viele Frauen gerade durch die Angst, dass sie kein Kind bekommen könnten, selbst den Weg zum Wunschkind versperren: "Gelassen und geduldig zu sein sind gute Voraussetzungen für eine Empfängnis. Wenn wir aber weiterhin unser Kind ´planen´, dann werden wir womöglich unser Ziel nicht erreichen. Dadurch geraten wir in eine quälende emotionale Situation, denn wir werden es mit der Angst zu tun bekommen. Und die können wir in der Kinderwunschzeit am wenigsten gebrauchen."

Mit viel Verständnis und Einfühlungsvermögen beschreibt Birgit Zart die Nöte und Ängste der betroffenen Frauen - sie kennt dies gut aus ihrer täglichen Arbeit. Und ebenso einfühlsam gibt sie Tipps, wie eine vom unerfüllten Kinderwunsch geplagte Frau wieder zu mehr Zuversicht und Gelassenheit gelangen kann. So empfiehlt sie zum Beispiel, aus dem Kinderwunsch kein Geheimnis zu machen, da es sonst zu einer emotionalen Isolation käme. Außerdem rät sie vom permanenten Messen, Testen und Kontrollieren ab. Stattdessen sei es wichtig, wieder Vertrauen in den eigenen Körper und seine Empfängnisfähigkeit zu haben. Mentale Übungen, die das Unterbewusstsein mit positiven Botschaften beeinflussen, ergänzen ihre Tipps. So sei es etwa wichtig, sich das Wunschkind bildlich in den eigenen Armen vorzustellen oder das "Torschlusspanik-Tor" wieder zu öffnen. Positive Affirmationen und körperliche Entspannung sind für Zart ebenfalls sehr wichtig, um die Kinderwunschzeit wieder zu einer Zeit der Vorfreude zu machen.

AVIVA-Tipp: Ein tröstender Ratgeber für betroffene Frauen, die die Homöopathie der Schulmedizin vorziehen. Einige Übungen und Beispiele der Autorin erfordern viel Phantasie, aber es ist gut vorstellbar, dass es funktioniert und seelische Blockaden gelöst werden. Bevor sich eine Frau einer Hormonbehandlung unterzieht, sollte sie vielleicht Zarts sanfte Methode der Selbstsuggestion ausprobieren. Angeblich hat sie bereits vielen werdenden Müttern zum Wunschkind verholfen.
Mehr Informationen: www.kinderwunschhilfe.de

Zur Autorin: Birgit Zart (geb. 1960) behandelt seit über zehn Jahren Frauen mit Kinderwunsch. Sie ist Heilpraktikerin und Homöopathin mit eigener Praxis. Ihre alternative Kinderwunschtherapie vereinigt Elemente aus der Naturheilkunde, der Homöopathie und der Hypnosetherapie. Neben ihrer Praxistätigkeit gibt Birgit Zart Seminare in Deutschland und Österreich und sie hat 2005 den ersten Kinderwunsch-Kongress ins Leben gerufen. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in der Nähe von Berlin.


Gelassen durch die Kinderwunschzeit
Loslassen lernen und empfangen
Birgit Zart
Ariston im Heinrich Hugendubel Verlag, erschienen im Februar 2006
ISBN 3720527379
160 Seiten mit Illustrationen
14,95 Euro90008115&artiId=5245322"


Literatur Beitrag vom 21.03.2006 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken