Die Katze des Rabbiners Band 4 - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 06.06.2006

Die Katze des Rabbiners Band 4
Sharon Adler

Der begnadete Comic-Zeichner Joann Sfar erzählt, wie der mutige Malka schwierige Aufgaben bewältigt. So muss er es mit dem Bürgermeister von Oran aufnehmen, der Frankreich judenfrei machen will.



Malka, der Cousin des Rabbiners, welcher in Begleitung seines beeindruckenden Löwen die Wüste durchstreift, ist uns bereits bestens bekannt aus Band 2, "Malka, der Herr der Löwen". Hier konnte er bei einer schwierigen Prüfung helfen.

Nachdem die gesamte Familie in "Die Katze des Rabbiners, Band 3: Exodus" mit dem Schiff von Algerien nach Paris gereist ist, um die Schwiegereltern des Bräutigams kennen zu lernen, kehrt die Familie im 4. der Reihe in ihre Heimat Nordafrika, zurück.

Im Mittelpunkt steht der Malka der Löwen, sagenhafter Held der Wüste. Gemeinsam mit dem Rabbiner und der Katze wandern der Malka und sein Löwen durch die Ortschaften Algeriens.
Mit kleinen Gaunereien, aber vor allem als Erzähler wunderbarer Geschichten, hält er sich über Wasser. Noch immer kann der Malka die Menschen, Juden wie Araber, mit seinen Weisheiten bezaubern. Doch er und sein Löwe sind alt geworden und so ist es nicht verwunderlich, dass selbst ein Dieb sie des Nachts ungestört bestehlen kann. Das Leben der beiden ist sehr mühselig geworden...

Eine besondere Rolle spielt auch die schwarze Schlange, deren Weisheit und bedingungslose Liebe zum Malka. Sie wartet nur auf ein Zeichen, um den Malka und seinen Löwen zu erlösen...
Doch noch ist es nicht so weit - der mutige Malka hat noch einige schwierige Aufgaben zu bewältigen. So muss er es mit dem fanatischen Pater Lambert aufnehmen, dem Bürgermeister von Oran, der Frankreich judenfrei machen will.

AVIVA-Tipp: "Das irdische Paradies" thematisiert Antisemitismus und Rassismus, Konflikte im Zusammenleben zwischen Juden und Arabern und Repressionen unter der französischen Kolonialherrschaft. All dies wird genau beobachtet und kommentiert von der scharfzüngigen Katze: "Und die welche dich nicht lieben, werden immer zahlreicher sein." Der Geschichtenerzähler Joann Sfar verpackt uralte Weisheiten in unbeschreiblich schönen und punktgenauen Comics.

Joann Sfar wurde für "Die Katze des Rabbiners" mit dem Max und Moritz-Preis als bester internationaler Szenarist ausgezeichnet. Er wurde 1971 in Nizza geboren, studierte Philosophie und Malerei in seinem Geburtsort und Morphologie in Paris. Seine ersten Veröffentlichungen hatte er in dem von der französischen Künstlervereinigung "L´Association" herausgegebenen Magazin "Lapin". Heute arbeitet er zusammen mit Emmanuel Guibert, Tronchet und weiteren Comic-ZeichnerInnen in einem gemeinsam geführten Atelier.

Mehr zu Joann Sfar im Netz: www.pastis.org/joann

Lesen Sie mehr zu Die Katze des Rabbiners, Band 1: "Die Bar-Mizwa", Die Katze des Rabbiners, Band 2: "Malka, der Herr der Löwen" und Die Katze des Rabbiners, Band 3: "Exodus".


Die Katze des Rabbiners Bd. 4
Das irdische Paradies
Joann Sfar

Avant-Verlag, Berlin, erschienen Mai 2006
Herausgegeben von Johann Ulrich. Übersetzt von David Permantier
Mit einem Vorwort von Jean "Moebius" Giraud.
ISBN: 3-9809428-8-0
Gebunden, vierfarbig, 52 Seiten
14,95 Euro90008115&artiId=5382635"


Literatur Beitrag vom 06.06.2006 Sharon Adler 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken