Der lachende Engel. Von Ida Vos - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 20.08.2006

Der lachende Engel. Von Ida Vos
Sabine Grunwald

Was ein 16jähriges jüdisches Mädchen, die im Jahre 1492 aus ihrer Heimat Spanien fliehen muss, mit einem 13jährigen Jungen aus den Niederlanden der 60er Jahre verbindet, wird spannend erzählt



Die sechzehnjährige Mirjam Sarphati ist nach der Flucht aus Lissabon in den Niederlanden untergekommen, wo sie als Kindermädchen arbeitet. Sie führt über ihr Schicksal ein bewegendes Tagebuch.

Die sephardischen Juden haben es unter dem Regime von Königin Isabella und König Ferdinand nicht leicht. Beide strenggläubige Katholiken, erließen am 30. März 1492 den Befehl, dass sich binnen dreier Monate alle Juden und Jüdinnen bekehren und taufen lassen mussten. Viele weigerten sich und flüchteten in andere Länder. Die meisten in das Nachbarland Portugal, von wo sie vier Jahre später abermals verjagt wurden. Einige konvertierten, andere taten dies nur dem Schein nach. Wurden die "conversos" als geheime Juden entdeckt, landeten sie auf dem Scheiterhaufen.

Dieses Schicksal ereilte auch die Großeltern von Mirjam, daher wurde das junge Mädchen einem niederländischen Kaufmann in Obhut gegeben.
Die Eltern und der kleine Bruder, die mit einem Schiff nachkommen sollten, ertranken bei einem Sturm auf hoher See.
Von nun an musste die heimat- und elternlose Mirjam ihr Leben alleine in der Fremde meistern. Doch das Schicksal meinte es gut mit ihr...

Der zweite Erzählstrang widmet sich dem dreizehnjährigen Laurens Beemsterboer, der mit seiner Mutter in Alkmaar in den Niederlanden lebt.
Der einsame, rothaarige Junge, der gerne Geige spielt, lernt eines Tages im Bus einen alten Herrn kennen, der sich ihm als Maarten Schilder vorstellt.
Nach anfänglichem Widerwillen beginnt sich Laurens für die seltsamen Geschichten von Maarten zu interessieren, der ihn auf lange Stadtspaziergänge mitnimmt und ihn in die Historie einweist. Auch Maarten hat eine bewegte und geheime Vergangenheit hinter sich. Als die ganze Wahrheit allmählich ans Licht kommt, muss Laurens feststellen, dass er ein ganz anderer geworden ist...

AVIVA-TIPP: Ida Vos versteht es auf einzigartig spannende und unterhaltsame Weise, die Geschichte eines jungen jüdischen Mädchens aus dem 16. Jahrhundert mit der Gegenwart und dem Leben eines dreizehnjährigen Jungen aus dem 60er Jahren zu verbinden. Sie schlägt einen großen Bogen vom Mittelalter zur Gegenwart und macht uns bewusst, dass es Verfolgung und Denunziantentum, aber auch Hilfsbereitschaft und Mut schon immer gegeben hat.

Zur Autorin:
Ida Vos
, 1931 in Groningen geboren, erlebte als Mädchen ein ähnliches Schicksal wie Anne Frank und viele andere jüdische Kinder. Sie verbrachte die Zeit der deutschen Besatzung in den Niederlanden in einem Versteck auf einem Dachboden. Als eine der wenigen niederländischen Jüdinnen überlebte sie den Holocaust. Nach dem Krieg studierte sie Pädagogik und widmet sich heute als Schriftstellerin vor allem dem Thema Krieg, Verfolgung und Diskriminierung.


Ida Vos
Der lachende Engel

Aus dem Niederländischen von Mirjam Pressler
Fischer Taschenbuch Verlag, erschienen August 2006
ISBN: 3596805562
EAN: 9783596805563
Libri: 8667330
7,95 Euro
Empfohlen ab 12 Jahre.90008115&artiId=5155393"



Literatur Beitrag vom 20.08.2006 Sabine Grunwald 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken