Die versprochene Braut von Edith Beleites - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 25.10.2006

Die versprochene Braut von Edith Beleites
Sabine Grunwald

Der historische Roman über die Hebamme von Glückstadt erzählt spannend und informativ über das schwierige Verhältnis zwischen der Zunft der Medici und den Hebammen, die sich...



das notwendige medizinische Wissen schwer erkämpfen müssen

Der Roman spielt Anfang des 17. Jahrhunderts in Glückstadt, einer neu gegründeten dänischen Stadt zum Wohle von Handel und Handwerk sowie der Erlaubnis freier Religionsausübung für die Bevölkerung, und in Kopenhagen.

Der Handlungsrahmen dreht sich um den jungen, mittelosen Grafen Lilholm, der mit der reichen Dorothea vermählt werden soll, die er nur von einem Bildnis her kennt. Bei den beiden jungen Leuten ist es Liebe auf den ersten Blick, doch ein dunkles Geheimnis offenbart sich bald nach der Hochzeit. Die Familie der Braut verweigert die versprochene Mitgift und Hebamme Clara reist in die Hauptstadt Kopenhagen um dem jungen Paar zu helfen.

Was wie eine banale Liebesstory anmutet, entpuppt sich als lehr- und aufschlussreicher Roman über die Zwistigkeiten zwischen der akademisch gebildeten, doch praxisfernen Ärzteschaft und den unter schwierigsten Bedingungen arbeitenden Hebammen, die sich ihr Recht auf medizinisches Wissen hart erkämpfen müssen.

Während die Medici rein theoretisch arbeiteten und mehr oder wenig akademisch gebildet waren, teilten sich die Hebammen die Praxis mit den Chirurgen und Badern.
Ärzte waren in den nordischen Ländern, Dänemark ausgenommen, bei den Hausgeburten nicht zugegen.

Die Hebammen, allen voran Clara, kämpfen darum, einen Katalog über die Wissensanforderungen und Handlungsbefugnisse zu erstellen und selbständig über die eigenen Examinierungen zu entscheiden. Außerdem streben sie eine Zusammenarbeit mit der Ärzteschaft an.

Bald darauf wurden die Hebammen von den Ärzten verdrängt und auch in anderen Bereichen war es mit den kurzzeitigen Freiheiten vorbei.

AVIVA-TIPP: Mit der selbstbewussten und intelligenten Protagonistin Clara hat die Autorin eine Figur geschaffen die erstaunlich modern anmutet und mit der sich die Leserin leicht identifizieren kann. Nebenbei gibt es viel Wissenswertes über das Alltags- und Berufsleben im Mittelalter zu lernen. Eine spannende und unterhaltsame Lektüre mit Mehrwert!

Zur Autorin:
Edith Beleites
, 1953 in Bremen geboren, studierte Anglistik, Politik und Diplompädagogik. Seit 1980 lebt und arbeitet sie als freie Autorin und Übersetzerin in Hamburg.
Bisher erschienen folgende Romane mit der Hebamme Clara Cordes: Die Hebamme von Glückstadt, Die Hebamme von Glückstadt - Claras Bewährung, und Das verschwundene Kind. Außerdem ist sie Autorin von Reisebüchern (u. a. ein Hamburger Ausflugsführer, erschienen bei ars vivendi) und Rundfunkglossen. Als Übersetzerin hat Edith Beleites neben Romanen auch wissenschaftliche Texte (u. a. für die WHO) bearbeitet.


Edith Beleites
Die versprochene Braut

Die Hebamme von Glückstadt
Historischer Roman
Rowohlt Taschenbuch Verlag, erschienen September 2006
Kartoniert, 285 Seiten
8,90 Euro
ISBN 3-499-24228-1
EAN: 978349924228190008115&artiId=5178287"


Literatur Beitrag vom 25.10.2006 Sabine Grunwald 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken