Die Diva - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD Happy End
Aviva-Berlin > Literatur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 23.09.2003

Die Diva
Jana Scheerer

Klassicher Gesang ist nicht Jederfraus Sache. Dass er sogar tödlich sein kann, ist allerdings neu . Shirley Seul erzählt einen spannenden Krimi im Umfeld einer alternden Diva und ihrer lesbischen Fans



Margot liebt seit zwei Jahren Helene Rosenbaum. Die weiß davon nichts, denn Margot liebt sie nur aus der Ferne: Sie ist ein Fan. Helene Rosenbaum war mal eine sehr berühmte klassische Sängerin, heute hält sie musiktheoretische Vorträge und fördert junge SängerInnen. Bei diesen Veranstaltungen im Münchner Raum folgt ihr eine treue Fangemeinde, die komplett aus Lesben zu bestehen scheint.

Margots Freundinnen jedoch sehen ihre Begeisterung für Helene Rosenbaum eher kritisch: Einige halten Margot für krank, andere reagieren beleidigt auf ihre totale Zuwendung zu der Diva - Margot verwendet ihre gesamte Freizeit darauf. Helen Rosenbaum nachzureisen, ihre Musik zu hören und jeden Zeitungsartikel zu sammeln.

Auch Laura findet Margots Begeisterung befremdlich, hängt aber zu sehr an der Freundin, um sich ihr wirklich zu entziehen. So landet sie schließlich auf einem Helene-Rosenbaum-Abend und etwas später in einem Helene-Rosenbaum-Fall: Eine Frau aus der Fangemeinde der Diva wird nach dem Vortrag tot aufgefunden. Laura ist sich sicher: Das kann kein Selbstmord sein. Mit Hündin Socke macht sie sich an die Ermittlungen.

Als zwei weitere Tote aus dem Umfeld Helene Rosenbaums folgen, wird der Fall interessant - und gefährlich. Hat Margot etwas mit der Sache zu tun? Und ganz nebenbei lernt Laura auch Helene Rosenbaum persönlich kennen...

Shirley Seul schildert mit viel Humor den Mikrokosmos der Fangemeinde - und erzählt zugleich eine spannende Kriminalgeschichte. Auch an den nicht immer wirklich ausgefeilten Stil gewöhnt frau sich durch den aufregenden Plot schnell. Und zum Schluss wandelt sich sogar die Konkurrenz der Fans zu einer Solidarität, die letztlich zur Lösung des Falls führt...

Die AVIVA-Bewertung: Ein klassischer Lesbenkrimi - mit einem Soundtrack nicht nur für Opernfans.



Shirley Seul
Die Diva

Verlag Frauenoffensive, 2003
ISBN 3-88104-363-2
9,90 €
Taschenbuch, 129 Seiten
Dieses Buch können Sie online

Literatur Beitrag vom 23.09.2003 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken