Vom Mittelalter in die Neuzeit: Jüdische Städtebilder - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 01.10.2003

Vom Mittelalter in die Neuzeit: Jüdische Städtebilder
Jana Scheerer

Dieser Essayband untersucht das jüdische Leben in europäischen Städten des Mittelalters aus kulturgeschichtlicher Perspektive und bietet so einen ganz neuen Zugang zu Frankfurt, Prag und Amsterdam



Die Vorstellung vom Leben der jüdischen BürgerInnen in europäischen Städten ist stark geprägt von Pogromen und Unterdrückung. Auch diese Seite wird in Michaels Graetzs und Hannelore Künzls Essayband beschrieben - doch zugleich zeigen die hochinteressanten Artikel, wie stark Kultur, Wissenschaft und Ökonomie des Mittelalters mit den jüdischen Gemeinden verbunden war.

"Vom Mittelalter in die Neuzeit" ist der Begleitband einer Ausstellung zum zwanzigjährigen Bestehen der Hochschule für Jüdische Studien in Heidelberg. Israelische, Europäische und Amerikanische Forscher sind mit Beiträgen vertreten, in denen anhand alter Dokumente und Gegenstände versucht wird, das jüdische Leben im Europa zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert nachzuzeichnen.

So bietet dieser Band Wissen über die Zahlen der Reiseführer und die Legenden der Sagenbücher hinaus. Sylvie Anne Goldbergs Beitrag "Die Prager Judenstadt" ist dabei für Praginteressierte besonders zu empfehlen. Sie zeigt, wie eng das Verhältnis zwischen Juden und Christen mit den wirtschaftlichen und machtpolitischen Interessen des jeweiligen Herrschers verbunden war.

Anne Alter und Annedore Gisbert widmen sich dem Bild der jüdischen Zentren Amsterdam, Frankfurt und Prag im Spiegel der Kunst und Literatur. Besonders interessant ist hier, wie die Golemsage ihren Weg in die christliche Literatur fand und dort in modifizierten Formen reproduziert wurde.

Dieser Essayband ist nicht nur für wissenschaftlich Interessierte geeignet, sondern gibt auch Frankfurt- Prag- und AmsterdamtouristInnen einen tieferen Einblick in das jüdische Leben der Städte.

Die AVIVA-Bewertung: Fundierte Analysen verständlich und spannend geschildert




Michael Graetz und Hannelore Künzl (Hrsg.)
Vom Mittelalter in die Neuzeit
Jüdische Städtebilder Frankfurt, Prag, Amsterdam

Universitätsverlag C. Winter
Heidelberg, 1999
ISBN 3-8253-0986-X
18,00 Euro200933915975"


Literatur Beitrag vom 01.10.2003 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken