Frauenfußball unterm Hallendach am 16., 17. Januar 2010 und 23. Januar 2010
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA-Berlin > Move + Relax
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im September 2017 - Beitrag vom 13.01.2010

Frauenfußball unterm Hallendach am 16., 17. Januar 2010 und 23. Januar 2010
Sylvia Rochow

Bevor ab Mitte Februar 2010 der Ball in der Frauenfußball-Bundesliga wieder rollt, testen sich die Teams beim Budenzauber. Die Turniere in Bielefeld und Magdeburg sind hochkarätig besetzt.



Das traditionsreiche Hallenturnier des TuS Jöllenbeck macht seinem ambitionierten Namen "Weltklasse 2010" alle Ehre. Bei der international besetzten Veranstaltung treten am 16. und 17. Januar 2010 neben den Titelverteidigerinnen und amtierenden UEFA-Cup-Siegerinnen vom FCR 2001 Duisburg vier weitere Champions League-Teilnehmer der Saison 2009/2010 an. Der Deutsche Meister Turbine Potsdam, die dänischen Teams von Brøndby IF und Fortuna Hjørring sowie der tschechische Champion Sparta Prag. Komplettiert wird das Feld durch Bundesliga-Überraschungsteam SC 07 Bad Neuenahr, Zweitligist Herforder SV und Kristianstads DFF aus Schweden.

Damit nicht genug der Internationalität: In den acht Teams von "Weltklasse 2010" werden am Turnierwochenende Spielerinnen aus insgesamt 16 Nationen auf dem Spielfeld stehen, darunter erstmals Südkorea, die Türkei, Südafrika und Jordanien.

Für Fans, die nicht vor Ort im Bielefelder Stadtteil Jöllenbeck dabei sein können, gibt es bei der 31. Auflage des internationalen Hallenturniers eine erfreuliche Neuerung: Auf der Homepage kann das komplette Turnier per Live-Ticker online verfolgt werden.

Ein abwechslungsreiches Programm bietet auch der DFB-Hallenpokal der Frauen, der am 23. Januar 2010 zum zweiten Mal in Magdeburg ausgetragen wird. Alle zwölf Mannschaften der Frauen-Bundesliga treten in drei Vorrunden-Gruppen auf dem Kunstrasen der Bördelandhalle an. Die Titelverteidigerinnen von Turbine Potsdam wurden mit dem USV Jena, Tennis Borussia Berlin und der SG Essen-Schönebeck in Gruppe A gelost. In Gruppe B spielen der FCR 2001 Duisburg, der FC Bayern München, der SC Freiburg sowie der Hamburger SV. Der FFC Frankfurt muss sich in Gruppe C mit dem 1. FC Saarbrücken, dem SC 07 Bad Neuenahr und dem VfL Wolfsburg auseinandersetzen.

Neben den zahlreichen Welt- und Europameisterinnen, die die Fans auf und neben dem Feld bewundern können, präsentieren sich außerdem die WM-Botschafterinnen Sandra Minnert, Renate Lingor und Britta Carlson, um vor Ort für die Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2011 in Deutschland zu werben.

Weitere Infos unter: www.frauenturnier.com und www.dfb.de


Move + Relax Beitrag vom 13.01.2010 Sylvia Rochow 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken