Debbie Rockt – Egal was ist - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 12.07.2007

Debbie Rockt – Egal was ist
Silvy Pommerenke

Die fünf wildgewordenen Mädels machen rotzfrechen und krachigen Gitarrenrock. Sie sind die ultimative Antwort auf durchgestylte und zartbesaitete Girlgroups, die mit seichten Balladen und...



...tänzelnden Einheitschoreographien die Bühne zum sterilen Auftrittsort werden lassen.

Bei den Debbies ist es ganz anders. Natürlich sind auch sie durchgestylt, aber der Style hat seine Wurzeln ganz klar in der Punkgeneration und sieht mehr nach Kreuzberger dirty Streetwear aus, denn nach Charlottenburger Chic. Und das, obwohl sie aus der Nähe des württembergischen Stuttgarts kommen. Die Beziehung zur Hauptstadt lässt sich aber ganz schnell herstellen, denn ihren Namen gaben sie sich aufgrund einer Begegnung mit einer Berliner Straßenmusikerin namens Debbie.

Die fünf Girls Kathi, Tan, Denise, Fie und Rosa, die zwischen 1987 und 1991 (!) geboren sind, machen nicht erst seit gestern, sondern schon seit einigen Jahren Musik. Angefangen hatten sie 2002 unter dem Namen Deep Mind, tauften sich im Jahr darauf Skylla und treten seit dem letzten Jahr in etwas anderer Zusammensetzung als Debbie Rockt! auf. Sympathisch unangepasst lassen sie das Schlagzeug krachen, reißen die Saiten an und schreien ins Mikro. Das klingt nach viel Spaß, Trotz und latenter Renitenz. Im Zeitalter der Monokultur von Tokio Hotel - dem männlichen Gegenmodell - ist es mehr als notwendig, dass Mädels sich auch ein Stück vom Kuchen abschneiden. Oder sich die Hälfte des Himmels nehmen.

Ihre erste Singleauskopplung "Ich rocke" hatte bereits für viel Wirbel beim Echo gesorgt. Natürlich ließen VIVA und Bravo nicht lange auf sich warten, und Debbie Rockt! hatten prompt ihre erste Chartplatzierung. Die nächsten werden mit Sicherheit noch folgen.

Anspieltipps: "Schneewittchen" ist mit Abstand das beste Lied der CD. Hier ist die Wildheit besonders deutlich zu hören, und Instrumente und Gesang verschmelzen zu einem wirklich geilen Rocksong! Etwas ruhiger geht es hingegen auf "Lass mich gehen" zu. Die Debbies können also auch anders, und die Stimme vom "Nesthäkchen" Fie klingt wirklich genial und ausgereift. "Nie mehr Schule" wird mit Sicherheit zu Beginn der Schulferien für viele SchülerInnen ein unvergesslicher Song. Leider ist diese Coverversion von Falco nur auf der Single und nicht auf dem Longplayer erhältlich.

Weiterhören: LaFee und Avril Lavigne

Debbie Rockt! im Netz: www.debbierockt.de

AVIVA-Tipp: Debbie Rockt! ist selbstbewusste Girlpower, die in Form von fünf jungen Pop-Punk spielenden Musikerinnen präsentiert wird. Erfrischend anders, frech und fröhlich.

Debbie Rockt!
Egal was ist

Label: Columbia / Sony BMG, Juli 2007
EAN: 0886970779029

Music Beitrag vom 12.07.2007 Silvy Pommerenke 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken