Nighthawks – Selection - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 12.12.2007

Nighthawks – Selection
Silvy Pommerenke

Das Nu-Jazz Duo Martino und Winterschladen hat sich nach dem berühmten Eward Hopper Bild benannt, das stellvertretend für ihre Musik ist: eine relaxte Schnittmenge von Jazz und loungigem...



...Chill-Out-Sound, die auf einigen Songs bereichert wird von der bezaubernden Stimme Pat Appletons, die in diesem Jahr ihr erstes Soloalbum
veröffentlicht hat.


"Selection" bietet bietet nun eine Compilation von Highlights der vergangenen neun Jahre und vier Alben. Darauf enthalten sind unter anderem das Tex-Mex Stück "Manana" vom 98er Debutalbum, das sphärische "Hard nights day" vom 2007er Album oder "Descend" von "As The Sunsets" mit der schmeichelnden Lounge-Stimme Pat Appletons.

Das Erkennungsmerkmal der "Nighthawks" ist vor allem die Trompete von Reiner Winterschladen, zu dessen Vorbildern Miles Davis und Lester Bowie zählen. Zusammen mit dem Bassisten Dal Martino, der auch ein eigenes Studio, Label und Verlag leitet, gründete er das Duo 1997, nachdem sie sich im gleichen Jahr bei der Band Trance Groove kennen lernten. Sie erhielten rasch die Auftragsarbeit für eine Filmmusik und nahmen kurz darauf ihr Debut "Citizen Wayne" auf, das zwei Jahre später auch in den USA erschien und dort auf nachhaltiges Echo stieß. Es folgte 2001 "Metro Bar", für das sie mit dem German Jazz Award gekürt wurden, drei Jahre später brachten sie "As the Sun sets" heraus und 2007 das bescheiden betitelte Album "4". Rüdiger Herzog, Labelchef von Herzog Records, hat für "Selection" elf Stücke feinfühlig ausgesucht und dabei eine wunderbare Werkschau der Band zustande gebracht.

Anspieltipps: Natürlich sind vor allem die Songs, bei denen Pat Appleton ihre Stimme dazu gibt, hervorzuheben. Neben "Descend" und "Define the day" hört man sie auch auf "Reception in Brazil", und ihre Stimme scheint wie gemacht für das Gemisch von Jazz, Trip Hop, Lounge und Electro. Auf "Direction downtown" trägt einmal mehr die Trompete Winterschladens und die Wurlitzer zu einem urbanen Sound bei, der die Hörerin auf eine musikalische Reise direkt nach downtown entführt.

Lesen Sie auch das Interview mit Pat Appleton auf AVIVA-Berlin.

Weiterhören: Lisa Bassenge und Lobith

AVIVA-Tipp: Die Nighthawks motivieren wie immer zum relaxten After-Work-Chillen. Mehr als sechzig Minuten laden zum Schwärmen in der Nacht ein, sei es nun zu Hause oder in Eward Hoppers Bar, der "Nachteule". Very groovy!

Nighthawks
Selection

Label: Herzog Records, November 2007

Music Beitrag vom 12.12.2007 Silvy Pommerenke 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken