Bar Lounge Classics – The Chill Out Edition - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 15.03.2008

Bar Lounge Classics – The Chill Out Edition
Silvy Pommerenke

Zum nunmehr fünfzehnten Mal erscheint diese Compilation. Aktuell mit dem Schwerpunkt Chill as Chill can. Die sphärischen Töne lenken ab von Hektik und Alltagsstress, es darf gekuschelt werden!



Seit dem Sommer 2001 bringt Sony BMG die Serie "Bar Lounge Classics" heraus, stellenweise bis zu drei Editionen im Jahr. Jedes Doppelalbum steht unter einem anderen Motto. Ob nun winterlich, orientalisch, kubanisch oder mediterran, allen Veröffentlichung ist zu eigen, das sie von kenntnisreicher Hand und wohldurchdacht ausgewählt wurden.

Gleich der Opener "All That We Perceive" von Thievery Corporation ist großartig ausgewählt. Die Band um Rob Garza und Eric Hilton ist seit 1995 nicht mehr aus dem Lounge und Nu-Jazz Bereich wegzudenken. Der Song "So Quiet" von der Französin Clelia Felix ist eine wunderbare Downtempo-Nummer, die zum Wohlfühlen einlädt. Ebenso ist "Mainichi Pia" von Naoki Kenji, dem Sohn eines Japaners und einer Deutschen, ein absolutes Highlight dieser Edition. Grandios auch der Remix Nina Simones "I can`t see nobody" von Daniel Y. Die alte Dame hätte wahrscheinlich ihre Freude daran, wenn sie hören könnte, wie ihre Lieder neu aufbereitet werden. Eine weitere grande dame würde ebenfalls vor Begeisterung in die Hände schlagen: Billie Holidays Klassiker "Long Gone Blues" ist als GXR Remix auf dem Album enthalten und klingt einfach nur super cool. Nicht fehlen darf natürlich auch die deutsche Gruppe Mo`Horizons, die mit ihrem "Shake It Loose" vertreten sind und gewohnt relaxt rüberkommen. Weiter chillig geht es mit dem Stück "Rain" (Featuring Carol Meyer) von Living Room und Carlos Mendes. Sehr relaxte Töne, mit weiblichen Vocals untermalt. Die Nummer "Soundboy Rock" von der britischen Band Groove Armada fällt ungewöhnlich aus dem Gesamtkonzept heraus, ist sie doch mit groovigen Reggae-Rhythmen unterlegt. "Glass Reflections" als Hadi Teherani Mix von Mel T. Waters klingt ebenso wunderschön (und irgendwie architektonisch) wie der super coole Song "Ahora" (Featuring Ines) von Roberto Sol und Chris Le Blanc. Dazu braucht man wirklich nur noch den spanischen Strand, einen Sangria und das Glück ist perfekt!
Alles in allem ist dieser Sampler der ultimative Chillfaktor für die intimen Stunden zu Zweit. Aber er ist ebenso als Untermalung für den Cocktail-Bar-Besuch geeignet wie für die lange und einsame Autofahrt über die Landstraße. Genießen Sie diese zweieinhalb Stunden pures Glück – wer weiß, wann es so schnell wieder verfügbar sein wird?!

Mehr zu Bar Lounge Classics im Netz: www.sonybmg.de

AVIVA-Tipp: Wer es richtig chillig und kuschelig liebt, hat mit diesem Digipack den größten Entspannungsfaktor für zuhause. Ob nun Szenegrößen oder eher unbekannte Bands, so haben die HerausgeberInnen zielsicher einen wunderbaren Querschnitt von loungigen Songs der letzten fünf Jahre zusammengetragen, die man getrost in einer Endlosschleife das ganze Wochenende im CD-Player durchlaufen lassen kann.

Bar Lounge Classics
The Chill Out Edition

Label: Sony BMG, VÖ März 2008

Music Beitrag vom 15.03.2008 Silvy Pommerenke 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken