Jenniffer Kae - Faithfully - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 16.05.2008

Jenniffer Kae - Faithfully
Silvy Pommerenke

"Es geht um Soul, keine Frage." Die zwanzigjährige Newcomerin hat sich allerdings mit dem Durchstarten Zeit gelassen, denn bereits seit fünf Jahren arbeitet sie mit dem deutschen Produzenten...



...Peter Hoffmann zusammen, dessen letzter großer Producererfolg die Teenieband Tokio Hotel war. Dass in dem Debutalbum viel Zeit hinein gesteckt und es akribisch realisiert wurde, hört man jedem einzelnen Song an.

Jenniffer Kae, Tochter einer philippinischen Mutter, hat quasi die Musik mit der Muttermilch eingesogen. Ihre Eltern, selbst BerufsmusikerInnen, gingen den Umweg von den Philippinen, über Amerika und Spanien, bis ihr Weg sie schließlich vor acht Jahren nach Deutschland führte, und sie sich im Hunsrück bei Wiesbaden niederließen. Mehr als ein Dutzend Mal zog die musikalische Familie um, Jenniffer hingegen nutzte die Schulzeit nicht nur zum pauken und büffeln drögen Lernstoffes, sondern widmete sich schon früh den eigenen musikalischen Interessen. Irgendwann stieß sie dann auf besagten Peter Hoffmann, und sie probierten verschiedene Konzepte aus. Unter anderem versuchte sich Kae als deutschsprachige Sängerin, aber das stellte sowohl Produzent als auch Musikerin nicht zufrieden. Nach langem Tüfteln ist nun eine wirklich runde Sache herausgekommen. Jenniffer Kae singt englischsprachige Songs, die ganz viel Soul enthalten außerdem ein wenig Pop und R`n`B. Für eine internationale Karriere bietet sich dieses musikalische Konzept an, aber man merkt auch, dass es sich nicht nur um ein Gedankenkonstrukt handelt, sondern dass Kae die Songs mit Glaubwürdigkeit und Authentizität herüberbringt. Dass sie nach wie vor Cosmopolitin und Umzügen nicht abgeneigt ist, beweist der Drehort London des Musikvideos und ihre nächste Wahlheimat wird die Speicherstadt Hamburg sein. Das wäre dann der siebzehnte Umzug innerhalb von zwanzig Jahren ...

Anspieltipps: "Back On Earth" ist eine wunderschöne Ballade, auf der die Stimme Kaes ungewöhnlich sanft klingt, während sie auch richtig röhren kann, wie sie auf der ersten Singleauskopplung "Little White Lies" beweist. Hier sind Vergleiche mit Joss Stone durchaus erlaubt und berechtigt. "Love Is A Lonely Game" ist eine weitere Midtempo Ballade und "1000 Miles Per Hour" zielt in die gleiche Richtung. "No Second Chance" hingegen wird sehr druckvoll von Kae gesungen und stellt eine wunderbare R`n`B Nummer dar.

Jenniffer Kae im Netz: www.jenniffer-kae.de

Weiterhören: Zascha Moktan und Duffy

AVIVA-Tipp: Jenniffer Kae hat alles, was eine Sängerin für eine internationale Karriere benötigt: Ehrgeiz, den Hang zum Perfektionismus und vor allem eine geniale Soulstimme, die sie vielfältig einzusetzen weiß. Das Debut "Faithfully" ist perfekt produziert, beinhaltet viele hitverdächtige Songs und in ihrem Rücken steht ein grandioses Produktionsteam. Mehr davon!

Jenniffer Kae
Faithfully

Label: Starwatch Music / Warner Music Entertainment, Mai 2008

Music Beitrag vom 16.05.2008 Silvy Pommerenke 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken