Ragna Schirmer – Joseph Haydn revisited - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 25.05.2008

Ragna Schirmer – Joseph Haydn revisited
Annegret Oehme

Mit "Jospeh Haydn revisited" bringt die erfolgreiche Pianistin Ragna Schirmer ein zweites Mal Kompositionen des berühmte Komponisten zu Gehör und scheut dabei auch scheinbar einfache Werke nicht.



Was wäre Haydns Musik ohne seine weiblichen Gönnerinnen, Auftraggeberinnen und Musen? Die D-Dur Sonate widmete der Komponist 1780 dem damals in Wien für Furore sorgenden Klavierduo Marianna und Katharina Auenbrugger, die große Es-Dur Sonate wurde von der Herrin des Hauses Esterhaza, Maria Anna de Jerlischek, in Auftrag gegeben und um die Klavierfassung seiner 12 Menuette bat ihn gar Kaiserin Maria Theresia höchstpersönlich.

Ohne Frage – der 1732 in Österreich geborene Haydn, hatte schon zu Lebzeiten eine große Zahl weiblicher Fans. In der Tradition jener steht auch Ragna Schirmer, die ihrem heimlichen Helden mit "Haydn revisited" einen zweiten Besuch abstattet. Bereits ihre erste Einspielung Haydnscher Klavierwerke im Jahr 2002 war ein Riesenerfolg und wurde mit einem Echo Klassik Preis belohnt.

Nach Aufnahmen von Schumann, Beethoven und anderen kehrt die Pianistin nun zu Haydn zurück und präsentiert auf der neuen Doppel-CD vor allem Werke heiterer Natur. Dabei gelingt ihr eine reizvolle Mischung aus bekannteren Kompositionen, wie den Variationen über "Gott erhalte Franz den Kaiser", der heutigen Melodie der deutschen Nationalhymne, und seltenen Juwelen, wie die "Katharinen-Tänze". Letztere waren ursprünglich als Miniaturen für ein kleines Orchester konzipiert und entstanden anlässlich des Katharinenfestes.

Zwar gelten die meisten dieser Werke gemeinhin als durchaus spielbare Literatur, die den PianistInnen keinen Angstschweiß auf die Stirn zu trieben vermag, sind aber darum nicht weniger schön oder anspruchsvoll. Die schwerste Arbeit liegt in deren Interpretation und Gestaltung. Für Ragna Schirmer scheint auch dies keine große Hürde zu sein und so bringt sie ein präzises, kunstfertiges, aber auch sehr abwechslungsreiches Spiel zu Gehör, mit dem sie die ZuhörerInnen zu faszinieren versteht.

Die 1972 in Hildesheim geborene Pianistin fühlt sich vor allem der Klassik und der Romantik verpflichtet, vermag aber auch in anderen Epochen zu glänzen und gewann bereits zweimal den Internationalen Bach-Wettbewerb, was noch keiner anderen Pianistin gelungen ist. Ab 1991 studierte Ragna Schirmer in Hannover und Paris. Zehn Jahre später wurde sie, mit nur 28 Jahren, als Professorin für Klavier an die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim berufen.

Weitere Infos zu Ragna Schirmer finden Sie unter: www.ragnaschirmer.de

AVIVA-Tipp: Mit "Joseph Haydn revisited" präsentiert Ragna Schirmer einen Haydn, dessen Kompositionen sie mit ihrem leichten, farbenreichen und kunstvollen Spiel wunderbar zum Blühen bringt.

Ragna Schirmer
Joseph Haydn revisited. Klavierwerke

Doppel-CD
Berlin Classics, VÖ März 2008

Music Beitrag vom 25.05.2008 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken