Orpheus Blicke - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 26.11.2007

Orpheus Blicke
AVIVA-Redaktion

Am 7.12.2007 interpretieren KünstlerInnen der Musikgruppe GEDOK Berlin in einem szenischen Konzert den griechischen Mythos von Orpheus und Eurydike aus weiblicher Sicht.



Orpheus´ süßes Spiel auf der Leier und sein herrlicher Gesang rühren Persephone, die Göttin und Beherrscherin des Totenreiches und ihren Gatten Hades so, dass sie ihm unter der Auflage, sich nicht umzuwenden, bevor das Tor zur Unterwelt überschritten ist, seine Frau zurückgeben. Doch er kann seine Neugier, seine Zweifel und die Ungeduld nicht bezähmen und blickt sich um: Eurydike ist auf immer verloren…

Künstlerinnen der Musikgruppe GEDOK Berlin (Musikerinnen, Komponistinnen, eine Tänzerin und eine bildende Künstlerin) setzen sich mit dem Mythos auseinander und versuchen, sich der großen mythologischen Gestalt des Orpheus aus weiblicher Perspektive zu nähern.

Das Konzert beginnt mit kammermusikalischen Werken aus verschiedenen Epochen, die verschiedene Blickwinkel auf das Orpheus/Eurydike-Thema ermöglichen. Im zweiten Teil werden zwei inszenierte Kompositionen von Mayako Kubo (Japan) und Susanne Stelzenbach (Deutschland) uraufgeführt, bei denen der Orpheus-Mythos aus japanischer und europäischer Sicht dargestellt wird. Die Künstlerin Gisela Weimann interpretiert den Mythos in einer szenischen Installation.

Kompositionen:
Barbara Heller, Johanna Senfter, Hans Stadlmair, Christoph Willibald Gluck, Désiré Inghelbrecht, Mayako Kubo (UA), Susanne Stelzenbach (UA)

Interpretinnen:
Marianne Boettcher, Violine, Domenica Reetz, Harfe, Cordula Heiland, Klavier, Bettina Marquardt, Viola, Claudia Herr, Mezzosopran,
Mayako Kubo, Steinspiel, Susanne Stelzenbach, Klangregie
Anna Barth, Tanz
Gisela Weimann, visuelle Gestaltung/Regie

Orpheus / Blicke
Am 7. Dezember 2007, 20 Uhr
Karten: 10 Euro, ermäßigt 8 Euro
Veranstaltungsort: Konzerthaus Gendarmenmarkt 2, 10117 Berlin


Weitere Infos finden Sie unter:
GEDOK - Verband der Gemeinschaften der Künstlerinnen und Kunstförderer e.V.: www.gedok.de

Music Beitrag vom 26.11.2007 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken