We Brave Bee Stings And All - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 23.02.2008

We Brave Bee Stings And All
Clarissa Lempp

Die 23-jährige Amerikanerin Thao Nguyen hat auf ihrem Debut elf hübsch melodiöse Songs geschaffen, die zwar die Melancholie beherbergen, aber mit Humor die Balance des "Zwischenlebens" ausreizen.





Thao Nguyens Musik kommt so abenteuerlich daher wie ihr Name sich liest. Schon der erste Song "Beat (Health, Life, Fire)" fordert mit seinem Amerikana-Big Band-New Hippie-Feeling die Sinne auf, barfuß den staubigen Boden platt zu tanzen und sich pinke Federn im Haar wachsen zu lassen. Aber wie gesagt, Thaos Musik ist ein Abenteuer und kein Song ist wie der andere. An verschiedener Stelle taucht ein wiedererkennbares, rhythmisches Händeklatschen auf, für das es auch einiges an Handclap Credits gab, aber jeder Song ist in sich geschlossen und klimpert und rockt und schlägt die einsame Pianotaste im eigenen Tempo. Thaos Stimme zieht sich gelangweilt-belustigt über die Drums und die geschlagenen Gitarrensaiten und weiß sich im richtigen Moment in der Tiefe oder Höhe zu verlieren. Ihr Gesang ist eine erfrischt leiernde Post-Dylan-Folk-Pop-Version. Dass sie auch sanfter und wärmer kann zeigt sie in "Feet asleep", in dem sie über einer schrägen Slow-Motion-Kirmesmelodie vom Warten und Entgleiten singt.

Ihre Texte bewegen sich oft am Liebeslied, ohne eines zu werden. "It´s more of a want song", sagt sie selbst. "Like you want but you can´t have." An die klassischen Coming-of-Age Romane erinnernd, kreist die Thematik der Songs um die tragisch-komische Entdeckung der eigenen Persönlichkeit und deren Bestehen und Vergehen im Anderen. Das sei der 23-jährigen Amerikanerin aus Virginia aber gegönnt. "We Brave Bee Stings And All" ist schließlich ihr erstes Album. Für ihre Veröffentlichung auf Kill Rock Stars spielte Laura Veirs die "Geburtshelferin". Nachdem Thao ihr ein Demoband zukommen ließ, nahm Veirs sie und ihre Band "The Get Down Stay Down" als Vor-Act auf Europatournee mit und stellte sie Slim Moon vor, Besitzer des Labels Kill Rock Stars. Mit Laura Veirs und Karl Blau als Gastmusikerinnen auf ihrem Debüt und dem Cheflabel von Singer/Songwriter-Größen wie Elliott Smith und Sufjan Stevens, steht der leichtfüßigen Schwermütigen mit der ausdrucksstarken Stimme das Tor zum Folk-Pop-Himmel offen.


AVIVA-Tipp: Thao gelingt es, spröde ohne kratzig zu sein. Die Songs scheuen weder Frohsinn noch Tiefen, und wirken dabei nicht naiv, weil sie sich weder ins eine oder ins andere stürzen, sondern sich immer in einer Zwischenwelt bewegen.
Hier lässt sich eine Sängerin entdecken, die den gleichen "Arty"-Charme besitzt wie Coco Rosie oder Joanna Newsom, aber mit ihrem unverklärten Optimismus ein wenig mehr nach Sommer schmeckt.


Donnerstag 15.05.2008
THAO
with The Get Down Stay Down

Veranstaltungsort: Schokoladen
Ackerstrasse 139, Berlin-Mitte


THAO NGUYEN
We Brave Bee Stings And All

Kill Rock Stars / Cargo
VÖ: Februar 2008
ASIN: B000ZOSMYC

Zum Reinhören:
www.myspace.com/thaomusic (Ihre Blogs lesen!)
www.thaomusic.com

Music Beitrag vom 23.02.2008 Clarissa Lempp 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken