The Gossip, Standing In The Way Of Control. New Version 2007 - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 19.09.2007

The Gossip, Standing In The Way Of Control. New Version 2007
Tatjana Zilg

Im hitzigen Juli brachte Beth Dito in nur einer knappen Stunde den Columbia Club zum Kochen. Ihre Stimme, zwischen tiefschürfendem Soul und explosiven Dance Punk Shouts hin- und herschweifend, ...



... und die extrem rhythmischen Hooklines vergisst niemand mehr so schnell.

Die öffentliche Aufmerksamkeit scheut die körperlich kleine Frau mit der für eine Front-Sängerin im Musikbusiness nahezu verbotenen Figur keinesfalls. Nach dem Meteoriten-Einschlag ihres Albums "Standing In The Way Of Control" in den UK, das dort Goldstatus erreichte, zierte eine nackte Beth Dito das Juni-Cover des NME. Die Kult-Musikzeitung verlieh der Dance Punk Prinzessin schon 2006 den Titel der "coolsten Person" - ganz demokratisch entschieden durch eine LeserInnen-Wahl.

Auf der Bühne macht sie diesen ersten Eindrücken alle Ehre. Wild und unbändig zeigt sie nicht nur allen White Trash Kellnerinnen, was ein böses Mädchen wirklich ist. Sie fegt über die Bühne, sprüht vor Charisma und scheut auch nicht die unmittelbare Nähe mit ihrem bunten, nicht selten sternchen-tätowierten Publikum. Nicht nur die Queer-Szene ist reichlich vertreten. Auch Electroclash-Fans, Indie HörerInnen und junggebliebene Thirtysomethings freuen sich, wenn sie nach einem Sprung von der Bühne gemeinsam mit Beth Dito auf dem Dancefloor jammen können.

Nicht ganz so reibungslos verlief für The Gossip der Einstieg in das deutsche Musikgeschäft. Das Label "Lado", das sie für die deutsche Release im Februar 2006 erwählten, geriet in wirtschaftliche Turbulenzen und musste gegen Ende des Jahres seine Tore schließen. Nach dem großen Erfolg in den UK war es aber kein großes Problem für The Gossip ein neues musikalisches Dach über den Kopf zu finden: Red Ink/Rough Trade nahm Beth Dito, Hannah Billie und Brace Paine unter Vertrag. Einer Wiederauflage ihres Album stand nichts mehr im Wege. Die 10 Songs mit den faszinierenden, sich überschlagenden Beats und dem 1a Gesang von Beth Dito wurden um zwei neue Versionen der Hits "Listen Up!" und "Standing In The Way Of Control" bereichert.

AVIVA-Tipp: Wer bisher noch nichts von The Gossip mitbekommen hat, sollte dies nun endlich nachholen. Alle anderen können die eventuell bisher verpasste Gelegenheit, das Energie-Package für den täglichen Gebrauch zu ordern, ins Lot rücken.
Im kommenden Jahr darf dann eine ganz neue Ladung an Songs im explosiven The Gossip-Gewand erwartet werden. Die Band hat für 2008 ihr viertes Album angekündigt. Man darf äußerst gespannt sein, wohin sich die Drei, die in ihren Anfangstagen mit The White Stripes, den Yeah Yeah Yeahs und Le Tigre tourten, noch hinentwickeln werden.

The Gossip
Standing In The Way Of Control (New Version 2007)

Label: Red Ink/Rough Trade, VÖ August 2007

Die Band im Web: www.allmybands.de/bands/gossip/


Music Beitrag vom 19.09.2007 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken