Die Teñoritas im Interview mit AVIVA-Berlin - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 08.08.2003

Die Teñoritas im Interview mit AVIVA-Berlin
Jana Scheerer & Anja Kesting

Vom 5. bis 31. August gastieren die 10 Sängerinnen mit ihrem ungewöhnlichen Bühnenprogramm im Tipi. Im Gespräch mit AVIVA-Berlin haben sie verraten, wie sie sich außerhalb des Zeltes verstehen...




Sigalit Feig, Israel

AVIVA-Berlin: Zehn Frauen aus vier Ländern auf und hinter der Bühne - wie kommen Sie miteinander klar?
Sigalit Feig: Man kann nicht die ganze Welt lieben, professionell kommen wir gut zurecht. Ein bisschen kämpfen macht kreativ!

AVIVA-Berlin: Sie arbeiten mit unterschiedlichen Genres auf der Bühne: von der dramatischen Opernarie über rauchigen Blues bis zu den Hits von heute. Welcher Part aus dem Repertoire gefällt Ihnen persönlich am besten und welchen singen Sie am liebsten?
Sigalit Feig: Ich singe alles gern, die klassischen Stücke sind eine Herausforderung. Alles andere, vor allem das Rockige, kommt aus dem Unterleib.

AVIVA-Berlin: Hätten Sie sich während Ihrer klassischen Gesangsausbildung vorstellen können, in einem Bühnenprogramm, das so weitgefächert ist wie die Teñoritas, aufzutreten?
Sigalit Feig: Ja klar, ich wollte schon immer alles und am liebsten gleichzeitig machen.

AVIVA-Berlin: Sind die Teñoritas die weibliche Antwort auf die Ten Tenors?
Sigalit Feig: Noch nie gesehen!

AVIVA-Berlin: Was planen die Teñoritas für die Zukunft?
Sigalit Feig: Na, ich hoffe, Auftritte in der Toskana oder auf den Malediven. Israel wäre auch nicht schlecht!


Georgina Chacos, USA

AVIVA-Berlin: Zehn Frauen aus vier Ländern auf und hinter der Bühne - wie kommen Sie miteinander klar?
Georgina Chacos: We all get along quite well. And on stage there is never a problem - we are all there for each other and It´s usually quite fun.

AVIVA-Berlin: Sie arbeiten mit unterschiedlichen Genres auf der Bühne: von der dramatischen Opernarie über rauchigen Blues bis zu den Hits von heute. Welcher Part aus dem Repertoire gefällt Ihnen persönlich am besten und welchen singen Sie am liebsten?
Georgina Chacos: I am very passionate about music alltogether. I am trained as an Opera Singer and trained as a dancer when I was younger. I love the extremes - Opera on one end and Jazz on the other.

AVIVA-Berlin: Hätten Sie sich während Ihrer klassischen Gesangsausbildung vorstellen können, in einem Bühnenprogramm, das so weitgefächert ist wie die Teñoritas, aufzutreten?
Georgina Chacos: It´s a great idea to combine the genres. I have performed in the open stage as well as in musicals and with a band. It´s fantastic to do all in one show!

AVIVA-Berlin: Sind die Teñoritas die weibliche Antwort auf die Ten Tenors?
Georgina Chacos: I never saw the Ten Tenors on stage. I met most of them in Hamburg when they came to see the Teñoritas perform - 2 times! They were very nice and I heard wonderful things about their show.

AVIVA-Berlin: Was planen die Teñoritas für die Zukunft?
Georgina Chacos: I would love to continue performing throughout Germany and hopefully then internationally. It´s a show with a wide appeal to so many people. I love it!


Suzana Novozel, Deutschland

AVIVA-Berlin: Zehn Frauen aus fünf Ländern auf und hinter der Bühne - wie kommen Sie miteinander klar?
Suzana Novozel: Da ich neu zugestoßen bin, ist es alles noch sehr neu und frisch und ich bin gespannt auf unsere Zukunft. Aber alle haben mich herzlich aufgenommen.

AVIVA-Berlin: Welcher Part aus dem Repertoire gefällt Ihnen am besten und welchen singen Sie am liebsten?
Suzana Novozel: "You love in lifting me higher" und "Carmina Burana"

AVIVA-Berlin: Hätten Sie sich während Ihrer klassischen Gesangsausbildung vorstellen können, in einem Bühnenprogramm, das so weitgefächert ist wie die Teñoritas, aufzutreten?
Suzana Novozel: Klar!

AVIVA-Berlin: Sind die Teñoritas die weibliche Antwort auf die Ten Tenors?
Suzana Novozel: Ich habe die Show der Ten Tenors noch nie gesehen, kann also nichts dazu sagen.

AVIVA-Berlin: Was planen die Teñoritas für die Zukunft?
Suzana Novozel: Berühmt zu werden, Spaß auf und hinter der Bühne zu haben.


Franziska Forster, Deutschland

AVIVA-Berlin: Zehn Frauen aus fünf Ländern auf und hinter der Bühne - wie kommen Sie miteinander klar?
Franziska Forster: Sehr gut auf der Bühne - große Herausforderung

AVIVA-Berlin: Welcher Part aus dem Repertoire gefällt Ihnen am besten und welchen singen Sie am liebsten?
Franziska Forster: Auch eine große Herausforderung zwischen den Gesangsstilen zu wechseln. Macht mir wahnsinnig viel Spaß - Beides!!!

AVIVA-Berlin: Hätten Sie sich während Ihrer klassischen Gesangsausbildung vorstellen können, in einem Bühnenprogramm, das so weitgefächert ist wie die Teñoritas, aufzutreten?
Franziska Forster: Ja, das war ein Wunsch von mir!

AVIVA-Berlin: Sind die Teñoritas die weibliche Antwort auf die Ten Tenors?
Franziska Forster: Nein! Denn wir singen nicht nur klassisch! Und ich denke, wir haben mehr Selbst-Ironie

AVIVA-Berlin: Was planen die Teñoritas für die Zukunft?
Franziska Forster: Viel Spaß auf der Bühne und mit den Zuschauern zu haben und natürlich viele, viele gutbesuchte Shows.


Kathleen Herzer, Deutschland

AVIVA-Berlin: Zehn Frauen aus vier Ländern auf und hinter der Bühne - wie kommen Sie miteinander klar?
Kathleen Herzer: Ganz gut. Ich hab´s mir schlimmer vorgestellt. Es hat lang gedauert, bis man gemerkt hat, dass die Gruppe zusammenwächst.

AVIVA-Berlin: Sie arbeiten mit unterschiedlichen Genres auf der Bühne: von der dramatischen Opernarie über rauchigen Blues bis zu den Hits von heute. Welcher Part aus dem Repertoire gefällt Ihnen persönlich am besten und welchen singen Sie am liebsten?
Kathleen Herzer: Für immer und Dich von Rio Reiser.

AVIVA-Berlin: Hätten Sie sich während Ihrer klassischen Gesangsausbildung vorstellen können, in einem Bühnenprogramm, das so weitgefächert ist wie die Teñoritas, aufzutreten?
Kathleen Herzer: Ja, ich wollte schon immer ein Programm machen mit vielen tollen Frauen und einem gemischten Repertoire von Klassik, Pop, Rock.

AVIVA-Berlin: Sind die Teñoritas die weibliche Antwort auf die Ten Tenors?
Kathleen Herzer: Die Ten Tenors kenn´ ich nicht.

AVIVA-Berlin: Was planen die Teñoritas für die Zukunft?
Kathleen Herzer: International unterwegs zu sein.


Anna Bolk, Deutschland

AVIVA-Berlin: Zehn Frauen aus vier Ländern auf und hinter der Bühne - wie kommen Sie miteinander klar?
Anna Bolk: Sehr gut. Wir teilen sogar unser Make-up miteinander.

AVIVA-Berlin: Sie arbeiten mit unterschiedlichen Genres auf der Bühne: von der dramatischen Opernarie über rauchigen Blues bis zu den Hits von heute. Welcher Part aus dem Repertoire gefällt Ihnen persönlich am besten und welchen singen Sie am liebsten?
Anna Bolk: Macht mir alles Spaß, gerade durch die extreme Unterschiedlichkeit.

AVIVA-Berlin: Hätten Sie sich während Ihrer klassischen Gesangsausbildung vorstellen können, in einem Bühnenprogramm, das so weitgefächert ist wie die Teñoritas, aufzutreten?
Anna Bolk: Das habe ich mir immer gewünscht.

AVIVA-Berlin: Sind die Teñoritas die weibliche Antwort auf die Ten Tenors?
Anna Bolk: Nein.

AVIVA-Berlin: Was planen die Teñoritas für die Zukunft?
Anna Bolk: Mindestens die Carnegie Hall, Welttourneen, Ruhm und Reichtum.


Ilona Nymoen, Deutschland

AVIVA-Berlin: Zehn Frauen aus vier Ländern auf und hinter der Bühne - wie kommen Sie miteinander klar?
Ilona Nymoen: Sehr gut, denn Nationalitäten spielen keine Rolle.

AVIVA-Berlin: Sie arbeiten mit unterschiedlichen Genres auf der Bühne: von der dramatischen Opernarie über rauchigen Blues bis zu den Hits von heute. Welcher Part aus dem Repertoire gefällt Ihnen persönlich am besten und welchen singen Sie am liebsten?
Ilona Nymoen: Eigentlich gefällt mir innerhalb des Programms das Rock und Pop-Repertoire am besten. Ich singe es sehr gerne, obwohl ich eine klassische Ausbildung habe.

AVIVA-Berlin: Hätten Sie sich während Ihrer klassischen Gesangsausbildung vorstellen können, in einem Bühnenprogramm, das so weitgefächert ist wie die Teñoritas, aufzutreten?
Ilona Nymoen: Nein, aber da ich auch mit Jazz und Rock aufgewachsen bin, hat mich die bunte Genre-Mischung der Teñoritas gereizt.

AVIVA-Berlin: Sind die Teñoritas die weibliche Antwort auf die Ten Tenors?
Ilona Nymoen: Weiß ich nicht.

AVIVA-Berlin: Was planen die Teñoritas für die Zukunft?
Ilona Nymoen: Erfolgreiche Bühnenshows, die ein breites Publikum ansprechen.


Sonia Galkin, Kolumbien

AVIVA-Berlin: Zehn Frauen aus vier Ländern auf und hinter der Bühne - wie kommen Sie miteinander klar?
Sonia Galkin: Missverständnisse kommen logischerweise vor. Eine ganze Menge zu lernen...schöne, lehrreiche Erfahrung.

AVIVA-Berlin: Sie arbeiten mit unterschiedlichen Genres auf der Bühne: von der dramatischen Opernarie über rauchigen Blues bis zu den Hits von heute. Welcher Part aus dem Repertoire gefällt Ihnen persönlich am besten und welchen singen Sie am liebsten?
Sonia Galkin: Besame mucho - (Bolero) (2x)

AVIVA-Berlin: Hätten Sie sich während Ihrer klassischen Gesangsausbildung vorstellen können, in einem Bühnenprogramm, das so weitgefächert ist wie die Teñoritas, aufzutreten?
Sonia Galkin: Nein.

AVIVA-Berlin: Sind die Teñoritas die weibliche Antwort auf die Ten Tenors?
Sonia Galkin: Nur weil wir zehn sind. So viel ich Bescheid weiß, ähneln sich unsere Programme/unsere Show eher gar nicht.

AVIVA-Berlin: Was planen die Teñoritas für die Zukunft?
Sonia Galkin: Glücklich sein, was auch immer in den einzelnen Fällen bedeuten mag: Die Show, andere Shows, Babies, heiraten?!


Susan Vihernik, Deutschland

AVIVA-Berlin: Zehn Frauen aus fünf Ländern auf und hinter der Bühne - wie kommen Sie miteinander klar?
Susan Vihernik: Gut!

AVIVA-Berlin: Welcher Part aus dem Repertoire gefällt Ihnen am besten und welchen singen Sie am liebsten?
Susan Vihernik: Die Mischung ist gerade das Reizvolle. Ich mag besonders "You can leave your hat on", James Bond "Tell him", "Besame Mucho", "Für immer und Dich", "Soubrette", "Lady Marmelade", "Carmina Burana".

AVIVA-Berlin: Hätten Sie sich während Ihrer klassischen Gesangsausbildung vorstellen können, in einem Bühnenprogramm, das so weitgefächert ist wie die Teñoritas, aufzutreten?
Susan Vihernik: Ich habe neben Schauspiel und Tanz klassischen, Musical- und Pop-Gesang studiert. Vielseitig zu sein und viele Stilrichtungen singen zu könne, war schon immer mein Ziel. Insofern war für mich sehr schnell klar, dass das Teñoritas-Repertoire genau das Richtige für mich ist.

AVIVA-Berlin: Sind die Teñoritas die weibliche Antwort auf die Ten Tenors?
Susan Vihernik: Habe ich leider nie gesehen. Werde ich aber demnächst nachholen, da wir ja nun sehr oft mit den Herren verglichen werden.

AVIVA-Berlin: Was planen die Teñoritas für die Zukunft?
Susan Vihernik: Mich würde es freuen, wenn die Show noch recht lange, auch nächstes Jahr, weiterläuft, weil sie mir als Darstellerin sehr viel Spaß macht und dem Publikum offensichtlich auch sehr gut gefällt.





Teñoritas
10 große Stimmen zwischen Carmen und Bee Gees

Tipi - Das Zelt am Kanzleramt
Vorstellungen vom 05. - 31.August 2003
dienstags bis samstags um 20.30 Uhr
sonntags 19.30 Uhr
Am 9., 17. und 23.8.2003 Vorstellungsbeginn 21.30 Uhr
Eintritt von 18,50 bis 36 €
www.tipi-das-zelt.de




Die Teñoritas und AVIVA-Berlin verlosen 3 x 2 Karten für Sonntag, den 17.8. - Vorstellungsbeginn 21.30 Uhr. Was Sie tun müssen? Schreiben Sie uns bis zum 15.08. einfach eine Email an gewinnspiel@aviva-berlin.de und verraten Sie uns Ihre "Lieblings-Antwort" aus unserem Teñoritas-Interview.




Hier geht´s weiter zur Veranstaltungs-Ankündigung von AVIVA-Berlin...


Music Beitrag vom 08.08.2003 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken