Alanis Morissette - Havoc and Bright Lights - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 17.08.2012

Alanis Morissette - Havoc and Bright Lights
Ilka Fleischer

Vor vier Jahren erschien Alanis Morissettes letztes Album. 2010 kam ihr 1. Kind zur Welt. Die frisch veröffentlichte Single "Guardian" ihres neuen Werks widmet sie nun vor allem ihrem Sohn. In...



... ihrer Kindheit lebte Alanis Morissette drei Jahre lang im Schwarzwald. Ihre Eltern unterrichteten damals Kinder in Deutschland stationierter, kanadischer Soldaten.

Ihr aktuelles Video zu Guardian wurde in Berlin gedreht. ´Mit dem Video ziehe ich den Hut vor Wim Wenders´ Film ´Der Himmel über Berlin´. Er feiert sein 25-jähriges Jubiläum. Ich liebe Deutschland...´ kommentierte die Multi-Platin-Künstlerin ihre Ortswahl für die Aufnahmen. Alanis tritt darin zwar als Goldelse - also Siegesgöttin - auf, eigentlich handelt der Song aus ihrem siebten Studio-Album ´Havoc and Bright Lights´ aber vom Behüten und Beschützen:

I´ll be your keeper for life as your guardian
I´ll be your warrior of care your first warden
I´ll be your angel on call, I´ll be on demand
The greatest honor of all, as your guardian


´Dieses Album ist, wie immer, eine Momentaufnahme dessen, in was ich mich gerade hineinsteigere, was mir wichtig ist und was mir um 4 Uhr morgens, in den Momenten tiefster innerer Einkehr, einfällt´, so die siebenfache Grammy-Gewinnerin. Und sicher nimmt das Guardian-Thema seit der Geburt ihres Sohnes vor zwei Jahren in diesen frühen Morgenstunden keinen geringen Raum ein. Bevor sie Schaffensblockaden bekommt, schmiert sie sich ein Sandwich oder geht lieber Schuhe kaufen, verriet sie dem Publikum der Digital Life Design Konferenz am 12. Juli 2012 in München. Zum Glück zeugt das neue Album weniger von Schaffenskrisen als davon, dass der frühe Vogel doch oft genug den Wurm fängt...

Kaum ist der erste Song ausgekoppelt, wird schon auf die nächste Grammy-Aussicht spekuliert - was bei der Erfolgsgeschichte von Alanis Morissette natürlich kaum überraschen kann: Schließlich blickt sie auf zwölf kanadische Juno-Awards, sieben Grammy-Awards, eine Golden Globe Nominierung und weltweit über 60 Millionen Albumverkäufe zurück. In den letzten Jahren machte die Allround-Künstlerin vor allem als Schauspielerin auf sich aufmerksam, unter anderem in den Serien ´Weeds´ und ´Up all night´ sowie mit Soundtracks - darunter ´Uninvited´ (City of Angels), ´Still´ (Dogma) und ´I remain´ (Prince of Persia). Mit ´Havoc and Bright Lights´ ist sie nun endlich auch als Musikerin wieder da. Produziert von Guy Sigsworth (Björk, Madonna, Seal) und Joe Chiccarelli (Tori Amos, Elton John, My Morning Jacket, U2) ist das Album die erste Veröffentlichung der Sängerin seit vier Jahren.

AVIVA-Tipp: Mit wenigen Ausnahmen muten die aktuellen Songs wesentlich softer und mainstreamiger an als die kraftvollen Hits von ´Jagged little pill´ und seinen bisherigen Nachfolgern - musikalische Ecken und Kanten finden sich nur noch vereinzelt. Diejenigen, denen gerade die schrillen Töne von Alanis Morissette gefallen, sollten ´Numb´ und ´Celebrity´ hören, bevor sie sich an der streckenweise seichten Eingängigkeit des neuen Albums stoßen. Aber vielleicht ist gerade das Grammy-verdächtig...

Alanis Morissette
Havoc and Bright Lights

Label: Columbia
VÖ: 24. August 2012

Alanis Morissette im Netz:

www.alanis.com

www.alanismorissette.com

myspace.com/alanismorissette

facebook.com/alanismorissette

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Flavors of Entanglement (2008)

Under Rug Swept (2002)



Music Beitrag vom 17.08.2012 Ilka Fleischer 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken