Hurray For The Riff Raff - Small Town Heroes - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 06.05.2014

Hurray For The Riff Raff - Small Town Heroes
Philippa Schindler

Queere Community, klassische Country LiebhaberInnen oder Kids, die auf Güterzügen durch das Land trampen – Singer/Songwriterin Alynda Lee Segarra vereint mit ihrem sechsten Studioalbum viele Welten.



Queercore meets Americana Folk. Mit dieser Beschreibung ist wohl am Besten der Stil eingefangen, den Musikerin Alynda Lee Segarra mit ihrer im März 2014 erschienenen Platte "Small Town Heroes" vorlegt. Darauf verbindet sie den Punk-Charme der Riot Grrrls mit Bluegrass-Melodien auf dem Banjo und singt feministische Lyrics zum Vibrato der Fiddle.

Rebel Girls und Hitch-Hiking Kids

New Orleans, Louisiana. Das ist der Ort, am dem sich die Singer/Songwriterin mit rastloser Seele und puerto-ricanischen Wurzeln vor einigen Jahren niedergelassen hat. Hier fanden Jazz- und Blues-Musik ihren Ursprung und hier schlägt nun auch das Herz von Alynda Lee Segarra, der 26-jährigen und ursprünglich aus der Bronx stammenden Musikerin mit dem klangvollen Künstlerinnennamen Hurray For The Riff Raff.

Begonnen hat ihre Musikgeschichte in der New Yorker Lower East Side. Im berühmt-berüchtigten Punkschuppen ABC No Rio sah die heute international bekannte Folkmusikerin erste Auftritte von Bikini Kill-Legende Kathleen Hannah und dem All-Girls-Trio Bratmobile. Der anarchistische Widerstand dieser Künstlerinnen inspirierte die damals 17-jährige Segarra: Bei Nacht und Nebel lief sie von Zuhause fort und reiste mit dem Folk Punk-Ensemble Deadmen Street Orchestra auf Güterzügen und Autoladeflächen durch die USA.

New Orleans, Crescent City

Auch in ihrem sechsten Studioalbum "Small Town Heroes" ist die Abenteuerlust der Sängerin und Banjospielerin deutlich zu hören – daran ändert auch ihr Gefühl nichts, heute bei ihren Leuten angekommen zu sein: "That neighborhood and particularly the house I live in there became the nucleus of a singer/songwriter scene in New Orleans.", sagt Alynda Lee Segarra über ihr Haus als Treffpunkt für die florierende Musikszene von Crescent City.

Diese Stadt, die nach der Zerstörung durch Hurricane Katrina 2005 wie Phoenix aus der Asche auferstanden war - Hurray For The Riff Raff würdigt sie in vielen ihrer Songs. So wie in "End Of The Line", einem Liebeslied über den kreativen Geist New Orleans, in "Crash On The Highway" und in dem melancholisch-traurigen "St Roch Blues" über die Ermordung von drei Menschen im Jahr 2011.

The Body Electric

Für "Small Town Heroes" schaut Hurray For The Riff Raff aber auch über die Stadtgrenzen hinaus. Unterstützt von ihrer langjährigen musikalischen Begleitung Yosi Perlstein an der Geige, singt Alynda Lee Segarra gegen die weltweite Diskriminierung von Frauen und queeren Personen an. Die politischen Aktionen der transgender Aktivistin Sylvia Rivera, der Moskauer Gruppe Pussy Riot und der indischen Gulabi Gang um Sampat Pal geben der Musikerin dabei Mut und Inspiration.

So erinnert einer der eingängigsten und schönsten Songs des Albums, "The Body Electric", an die junge Frau, die 2012 in Delhi bei einer Gruppenvergewaltigung ermordet wurde. Der Titel des Liedes geht zurück auf das Gedicht des US-amerikanischen Poeten Walt Whitman: "The man`s body is sacred and the women`s body is sacred." heißt es da – und genau diesen Respekt möchte Hurray For The Riff Raff mit ihrer Musik fördern. Dass ihr dies auch gelingt, zeigt der bunte Mix ihres Publikums, bei Alynda Lee Segarras Konzerten treffen sich klassische Country LiebhaberInnen mit Punks und queeren AktivistInnen: "I hope that kind of acceptance and respect is contagious."

AVIVA-Tipp: Punk, Queerness und Americana Folk – das ist der musikalische Background, den Singer/Songwriterin Alynda Lee Segarra alias Hurray For The Riff Raff auf ihrem sechsten Studioalbum "Small Town Heroes" ausspielt. Der Musikerin gelingt auf diese Weise nicht nur eine herausragend schöne Platte - sie entfaltet auch die Schwingen dieser von Feminismus und DIY-Idealen getragenen Musik, auf dass sie uns noch Tausende Kilometer entfernt von ihrem Entstehungsort New Orleans beflügelt.

Hurray For The Riff Raff
Small Town Heroes

12 Tracks
Label: ATO / PIAS VÖ: 28. März 2014
www.atorecords.com

Hurray For The Riff Raff im Netz unter:

www.hurrayfortheriffraff.com

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Holly Golightly and The Brokeoffs - You Can´t Buy A Gun When You´re Crying

Ani DiFranco – Red Letter Year



Music Beitrag vom 06.05.2014 Philippa Schindler 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken